Länderberichte

England’s Great Walking Trails | Lockruf ins Grüne

England’s Great Walking Trails: Küstenwanderung auf dem South West Coast Path
Sponsored Post
Geschrieben von Sponsored Post

Steile Klippen, sanfte Hügel, Wälder, Schafe, Pubs und Burgen – wer  wildromantische Natur erkunden will, tut dies am besten zu Fuß auf England’s Great Walking Trails!

Sieben Fernwanderwege – England’s Great Walking Trails (EGWT) – laden dazu ein, den Rucksack zu packen, die Schuhe zu schnüren und sich den Wind um die Nase pfeifen zu lassen.

Von der Grenze zu Schottland bis hinab nach Cornwall verlocken sieben einzigartige Trails dazu, intensiv in die mal raue, mal liebliche englische Landschaft einzutauchen. Unterwegs stößt der Wanderer auf allerlei historische Gemäuer. Malerische Fischerdörfer, urige Pubs und viel grandiose Natur wechseln sich ab.

Egal ob gemütliches Schlendern oder sportliches Auspowern: Die ausgefeilten Routen der EGWT haben für alle Ansprüche etwas zu bieten. Die Wege unterscheiden sich in Länge und Schwierigkeitsgrad. Die Planung wird leicht gemacht: Hier gibt es ausführliche Informationen zur Streckenführung, zu Unterkünften, zum Gepäcktransport und den Sehenswürdigkeiten an den Strecken.

England’s Great Walking Trails im Überblick

Hoch im Nordosten Englands punktet der Cleveland Way mit einer dramatischen Küstenlinie und einer violetten Zauberlandschaft aus Heide-Moor. Über 175 Kilometer führt der Trail vom historischen Marktflecken Helmsley durch den North York Moors National Park. Ziel ist die Küste bei Saltburn und dem Städtchen Filey mit seinen goldenen Sandstränden.

England’s Great Walking Trails: Cleveland Way

Der Cleveland Way ist einer der Great Walking Trails und hat verschiedene Gesichter – Küste und Heide-Moor

England’s Great Walking Trails: Clevelan Way

Violette Landschaft aus Heide-Moor auf dem Cleveland Way

Gegen die „barbarischen“ Stämme der Schotten und Iren sollte der Hadrianswall einst die römische Provinz Britannia schützen. Der antiken Grenzanlage folgt über 135 Kilometer der Hadrian’s Wall Path von Küste zu Küste: von der Kleinstadt Wallsend im Osten bis ins winzige Bowness-on-Solway im Westen. Neben der landschaftlichen Schönheit des Wegs gibt es etliche römische Forts zu entdecken. Die Fauna der Solway-Salzsümpfe ist sehr artenreich.

England’s Great Walking Trails: Hadrian' Wall Path

Einige antike Mauerreste sind auf dem Hadrian’s Wall Path noch zu sehen

Einmal das Rückgrat Englands entlangwandern, das geht auf dem 429 Kilometer langen Pennine Way von der schottischen Grenze bis nach Derbyshire. Der älteste National Trail des Landes durchquert einige der schönsten englischen Hochlandgebiete. Es reiht sich Hügelkette an Hügelkette, die spektakuläre Fernblicke ermöglichen. Allein drei Nationalparks liegen an der Strecke. Im Frühjahr sind die Brutplätze Tausender Watvögel ein echtes Highlight des Trails.

England’s Great Walking Trails: Pennine Way im nördlichen Hochland

England’s Great Walking Trails: Der Pennine Way führt durch Englands unberührtes nördliches Hochland

Die Kombination Peddars Way/Norfolk Coast Path erschließt den Osten Englands. Insgesamt 150 Kilometer kann man auf dem Fernwanderweg, der zu den Great Walking Trails gehört, unterwegs sein. Die Route führt unter anderem durch das magische Land der Sanddünen und Salzmarsch an der Küste Norfolks. Interessant ist auch die sandige Heide der Brecklands, eine der trockensten Gegenden Englands, über der sich oft ein endlos weiter blauer Himmel spannt.

England’s Great Walking Trails: Norfolk Coast Path

Sanddünen und Salzmarsch prägen das Bild auf dem Norfolk Coast Path und dem Peddars Walk

Die Cotswolds werden gern als das Herz Englands bezeichnet. Der Cotswolds Way hat eine Länge von 164 Kilometern. Der Trail führt durch eine grüne Hügellandschaft voll malerischer Städtchen, vorüber an historischen Stätten wie dem römischen Erbe in Bath oder der neolithischen Grabkammer in Belas Knap. Kurz gesagt: England wie aus dem Bilderbuch.

Im Süden durchzieht der North Downs Way eines der größten Waldgebiete Englands, den High Weald. Auf einer Strecke von 246 Kilometern liegen neben einer vielfältigen Landschaft acht Burgen, drei Kathedralen und drei Erzbischofspaläste. Besonders schön sind die unzähligen stattlichen Landhäuser und Gärten am Wegesrand. Der Trail folgt in Teilen der legendären mittelalterlichen Pilgerroute von Canterbury nach Winchester.

England’s Great Walking Trails: North Downs Way

North Downs Way: Herrliche Landschaften und von London aus leicht zu erreichen

So hat der Wanderer in England letztlich nur ein Problem: Es herrscht die Qual der Wahl!


Info England’s Great Walking Trails

www.greatenglishtrails.com

Über diesen Autor

Sponsored Post

Sponsored Post

Sind Sie ebenfalls interessiert, einen sponsored post zu Ihrem Unternehmen oder Ihren Produkten zu buchen? Dann finden Sie genauere Informationen sowie die Kontaktdaten Ihrer Ansprechpartner unter abenteuer-reisen.de/mediadaten/