Reisen

Fehmarn Urlaub | Kiten und Reiten

Ostseeurlaub Fehmarn Kitesurfing
© olleaugust/pixabay

Fehmarn Urlaub – das ist jede Menge Abwechslung von Kitesurfen bis Jimmy Hendrix Feeling. Wir waren an der fast 1.000 Kilometer langen deutsche Ostseeküste unterwegs an Orten die abseits der Touristenströme liegen und doch ganz nah am Meer sind. Entdecken Sie die Vielfalt zwischen Usedom, Rügen und Flensburg.

Fehmarn Urlaub: Kleine Campingplätze und jede Menge Strand

Weiter auf dem Weg nach Flensburg sind wir auf die Vogelfluglinie nach Fehmarn abgebogen. Eine der Hauptrouten nach Dänemark und Skandinavien ist aber nicht unser Ziel, wir bleiben auf der Insel. Mit 185 Quadratkilometern ist Insel nach Rügen und Usedom die drittgrößte Insel in Deutschland.

Ostseeurlaub Fehmarn Strand

Die Küste der flachen Ostseeinsel ist geprägt von langen flach abfallenden Sandstränden | © Gutachter-Kail/pixabay

Fehmarn ist weit, flach und voller Felder, nur Burg der Hauptort der Insel und im Fährhafen nach Dänemark pulsiert das Leben. Wir bleiben aber abseits und fahren ganz in den Westen der Insel. Die Küste der flachen Ostseeinsel ist geprägt von langen flach abfallenden Sandstränden und Steilhängen. Dort gibt es sehr ruhige und lange Strandabschnitte für einen gechillten Ostseeurlaub mit kleinen Campingplätzen am Flügger Strand, bei Bojendorf oder ganz oben am Fehmarnbelt.

Und da zwischen so gut wie nichts und das kann so entspannend sein. Das dachten sich 1970 auch die Organisatoren des Love-and-Peace-Festival  wo vor 25.000 Besuchern u.a. Jimi Hendrix auftrat. Ein kleiner Gedenkstein mitten im weiten Nichts erinnert an das Festival und den Auftritt. Mehr gibt’s da nicht zu sehen, aber am Meer kann man umso mehr machen – z.B. Kitesurfen.

Kiteparadies Fehmarn

Die Insel ist einer der Kitesport Hotspots an der Ostsee. Dank ihrer geografischen Lage am Belt und den flachen Stränden bietet die Insel abwechslungsreiche Kitespots. Für jede Windrichtung gibt es einen Spot zum Kitesurfen auf Fehmarn.

Ostseeurlaub Fehmarn Kitesurfing

Unbedingt Kitesurfen probieren hier gibt es mit die besten Hotspots an der Ostsee | © olleaugust/pixabay

Während sich an der West- und Nordküste eher die Profis ihr Revier haben gibt es im Süden und Osten der Insel Flachwasserspots. Gerade weil dort nicht die größten Wellen reinlaufen, können Anfänger schnell ein gutes feeling für den Sport bekommen. Und die vielen Campingplätze auf der Insel, bieten eine ideale Infrastruktur für eine Kitetrip im Ostseeurlaub.

Reiterparadies

Fehmarn ist unter Reitern bereits ein beliebtes Ausflugsziel. Fast überall auf der Insel kommt man mit Pferden in Berührung. In den 42 Ortschaften auf der Insel sind in 40 Orten Pferde zuhause! Wer bereits fest im Sattel sitzt, kann die Insel von jedem Ausgangspunkt aus auf eigene Faust erkunden. Wer hingegen noch nicht so erfahren auf dem Pferderücken ist, kann hier an Einsteigerkursen teilnehmen oder sein bereits vorhandenes Können mit einem Reitlehrer gezielt verbessern. Die Reitstunde in der Gruppe werden ab 20 Euro pro Person, je nach Reitbetrieb angeboten.

Fragt also am besten bei eurer Unterkunft oder am Campingplatz nach dem nächsten Reitbetrieb oder informiert euch vorab zum Reiten auf Fehmarn.e.V.

Urlaub Tipps

Kitekurse
Kitekurse gibt es an verschiedenen Spots um die Insel. Vor allem im Süden der Insel findet man zahlreiche Anbieter wie z.B. die Windgeister https://windgeister.de/ in Fehmarn/Orth  oder das Team des Kitesurf-Guide in Lemkenhafen https://www.kitesurf-guide.de/

Mühlenmuseum Lemkerhafen
Das der Wind auf der Insel immer eine Rolle gespielt hat sieht man im Mühlenmuseum Lemkerhafen. Dort gibt es die älteste, komplett erhaltene – noch mit Windsegeln funktionstüchtige – Windmühle Schleswig-Holsteins.
http://www.museum-fehmarn.de/jachenfluenk.html

Weitere Ostseeurlaub Tipps

Ostseeurlaub auf Rügen

Ostseeurlaub auf Usedom

Ostseeurlaub an der Schlei

Ostseeurlaub im Klützer Winkel

Ostseeurlaub an der Flensburger Förde

);">