Reisen

Finnland Urlaub | Entdeckungen im Land der 1.000 Seen

Finnland Urlaub erleben
© Mikko Nikkinen/Visit Finland

Finnland Urlaub Tipps zum Inspirieren – ein wohltuendes Kontrastprogramm im Skandinavien Urlaub. Hier sind die besten Abenteuer von Lappland bis Aland.

Finnland Urlaub Tipp 1: Schären und Ostseeblick

Finnland - Paradies für Paddler

Finnland ist ein Paradies für Paddler | © Mikko Nikkinen/Visit Finland

Weit draußen im Meer, zehn Kilometer vor der finnischen Westküste, trotzt der Leuchtturm auf der Insel Kylmäpihlaja Wind und Wetter. Einst wies er den Schiffen den Weg in den Hafen von Rauma. Heute ist der 31 Meter hohe Turm Hotel und Restaurant in einem. Besonders an Sommerwochenenden ist die kleine Felseninsel ein beliebtes Ausflugsziel, was sicherlich auch an der ausgezeichneten Küche liegt, die das Leuchtturmrestaurant bietet. Von Juni bis August verbinden mehrmals täglich Wasserbusse Kylmäpihlaja mit dem Festland.

Finnland Urlaub auf Kylmäpihlaja

Turm Hotel und Restaurant Kylmäpihlaja | © Kylmäpihlaja Lighthouse

Die Sportlichen paddeln sogar mit dem Kajak heran. Ruhig wird es, wenn die letzten Tagesgäste aufs Festland zurückgekehrt sind und die Mitternachtssonne in mystisches Licht taucht. Die Wellen schlagen dann sanft gegen die Felsen und man hört, wie der Wind sanft über die Insel streicht. Ganz anders dann in der Dunkelheit des Winters, wenn Stürme das Meer aufpeitschen und nur vereinzelt wetterfeste Paddler oder Kapitäne mit eigenem  Motorboot die Insel besuchen.

Doch dann sind die Sommerbesucher lange schon wieder zu Hause und träumen von den Urlaubstagen auf der finnischen Leuchtturminsel in der Ostsee.
Weitere Infos: www.kylmapihlaja.com

Finnland Urlaub Tipp 2: Dem Bären auf der Spur – Bärenbeobachtung an der russischen Grenze

Bärenbeobachtung im Finnland Urlaub

Mit etwas Glück bekommt man im Finnland Urlaub Braunbären zu sehen | © Harri Tarvainen/Visit Finland

In Finnland leben zwischen 400 und 1000 Braunbären. Die genannten Zahlen liegen deswegen so weit auseinander, weil die meisten Bären Grenzgänger sind und mal diesseits mal jenseits der finnisch-russischen Grenze leben. In der Nähe von Kuusamo können Touristen im Finnland Urlaub auf Bärenjagd gehen, allerdings nur mit der Kamera.

Pekka sieht so aus, wie man sich einen Bärenjäger vorstellt. Er ist groß, muskulös und hat vor nichts Angst. Doch Bären jagt er schon seit einigen Jahren nicht mehr. Jetzt bietet Pekka Bärenbeobachtungen für Touristen an. Auf die Petze zu schießen, das könnte er sich nicht mehr vorstellen. „Sie sind meine Freunde geworden“, sagt der Finne. Er geht auf eine  Beobachtungshütte am Rande einer Lichtung zu.

Dort angekommen, schließt Pekka leise die Tür auf, vorsichtig rückt er die Stühle zurecht und öffnet die Beobachtungslucken. In knapp einhundert Meter Entfernung hat er vor einigen Tagen altes Elchfleisch als Köder ausgelegt – die Lieblingsspeise der Bären. Damit die großen Raubtiere den Kadaver nicht einfach in den Wald fortschleppen, hat der Bärenmann den Kadaver mit einer dicken Eisenkette an einem Baum festgemacht.

Endlich, nach drei Stunden, taucht am Waldrand ein Bär auf – eine Bärendame, um genauer zu sein. „Das ist Nätti“, stellt  Pekka sie vor. Nätti heißt auf Finnisch „die Schöne“ und genau das ist die Bärin auch. In aller Ruhe macht sie sich über das Fleisch her. Mal dreht sie sich nach links, mal nach rechts, zeigt sich fotogen von allen Seiten. Sie hat es so gar nicht eilig beim Fressen, weiß, dass sie die Königin des nordischen Waldes ist. Und offenbar weiß sie auch, dass Pekka die Bärenjagd aufgegeben hat.

Weitere Infos: https://www.karhujenkatselu.fi/de?

Finnland Urlaub Tipp 3:  Nimm mich mit Kapitän- Mit dem Hausboot durch Mittelfinnland

Finnland Urlaub auf dem Hausboot

Finnland Urlaub auf dem Hausboot | © Julia Kivelä Finnish Lakeland/Jyväskylä Region

Jyväskylä ist das Zentrum des finnischen Hausboottourismus. In luxuriösen Booten, viele davon mit eigener Sauna, schippert man von hier aus über den Päijänne See. Nachts ankert man vor einsamen Inseln und tagsüber badet man im See. Hausbootfahren ist en vogue. In vielen Ländern wird dafür allerdings ein Führerschein gefordert. In anderen wiederum darf man nur bestimmte Seen, Flüsse oder Flussabschnitte ohne Lizenz befahren. Die Mietverträge sind dort deswegen vollgestopft mit Verboten und Strafandrohungen.

Nicht so im Finnland Urlaub. Dort kann man sich auch ohne „Kapitänspatent“ ans Steuer setzen – Platz ist im Land der 1.000 Seen genug. Entsprechend müssen zum Übernachten keine Häfen oder vorbestimmte Ankerplätze angesteuert werden. Man sucht sich einfach seine Lieblingsinsel aus und setzt dort den Anker. Den muss man nicht einmal über Bord werfen, sondern kann ihn ganz bequem mit der Motorwinde zu Wasser lassen.

Auf dem Hausboot im Finnland Urlaub unterwegs

So lässt sich’s schippern| © Aleksanteri Baidin

Viele Hausboote sind schwimmende Luxusferienwohnungen. Zwei geräumige Schlafzimmer mit Panoramablick bieten Platz für vier Personen, und wenn das nicht reicht, kann man aus dem Sofa in der riesigen Wohnküche ein weiteres Bett zaubern. Von dem aus hätte man dann Blick auf Geschirrspüler, Kaffeemaschine und Mikrowelle. Und, was für den Reisenden in der heutigen Zeit mindestens ebenso wichtig ist, – WLAN-Empfang gibt es auch. Natürlich gehört bei einem finnischen Hausboot eine Sauna mit dazu. Der Sprung ins abkühlende Wasser ist fast von der Saunabank aus möglich.
Weitere Infos: www.houseboat.fi

Finnland Urlaub Tipp 4: Bier und Schnaps aus der Apotheke

In Turku trinkt man gern an originellen Orten – wo früher eine Schule, Bank, Apotheke oder Toilette war, sind heute Restaurants oder Kneipen untergebracht.
In seiner Jugend hätte man sich dafür einen Schulverweis  eingehandelt, in Turku aber darf man in der Schule straffrei Bier oder Schnaps trinken – oder zumindest in einer ehemaligen Schule. Dort wo heute das Panimoravintola Koulu, (www.panimoravintolakoulu.fi), zu Deutsch“ Brauereigaststätte Schule“, liegt, gingen ab 1899 die „Schwedischen Fräulein“ zur Schule.

Stolz vermerkt das Schularchiv als Höhepunkt der Schulgeschichte,  dass im Februar 1941 Marschall Mannerheim zu Besuch kam. Der Kriegsheld und spätere Präsident Finnlands hat sicher einigen der jungen Damen vor Aufregung schlaflose  Nächte beschert. Wer will, kann heute mit einem der ausgezeichneten Biere aus der Restaurantbrauerei auf den Marschall anstoßen, oder vielleicht besser noch, auf den eigenen Freund oder die Freundin.

Die „Neue Apotheke“ eröffnete 1907 ihre Pforten und versorgte seitdem die Turkuer mit allem, was ihrer Gesundheit guttat. Seit 1993 hat diese Aufgabe an selber Stelle das gleichnamige Restaurant übernommen (www.uusiapteekki.fi). Am Uhrturm des Hauses stehen noch in Stein gemeißelt die beiden Worte „Bank – Pankki“. Weil Turku eine zweisprachige Stadt ist, hat man die Kunden bereits 1907 sowohl auf Schwedisch, als auch Finnisch auf in dem Gebäude gebotene Dienstleistung hingewiesen.

Die Turun Osakepankki  bzw. Åbo Aktiebank nahm hier Einzahlungen aufs Sparbuch entgegen und gewährte Kredite. Auch heute geht noch Geld  über den Tresen, dann aber als Bezahlung für ein Bier oder  einen Whiskey. Auf die große Auswahl bei diesen Getränkesorten ist man in The Old Bank besonders stolz (www.oldbank.fi). Wer viel getrunken hat, muss irgendwann auch auf die Toilette – doch auch das ist bzw. kann in Turku eine Bar sein. Im Puutorinvessa, dem Klo auf dem Baumplatz, erleichtert man sich nicht, sondern nimmt im Gegenteil noch mehr Flüssigkeit zu sich.

Finnland Tipp 5: Schwitzen in der Gondel

Finnland Urlaub Helsinki

Gehört im Finnland Urlaub dazu – Stadtbummerl Helsinki| © Pixabay/bearinthenorth

„Wir Finnen würden am liebsten überall eine Sauna haben – je ungewöhnlicher der Ort dafür, umso besser.“ Das sagt Heikki Häyhä, der Manager des SkyWheel am Helsinkier Hafen. Das SkyWheel ist ein Riesenrad und weil eine Sauna in einem Riesenrad ziemlich verrückt ist, baute man dort auch eine ein. So kann man mit Ausblick über die Hauptstadt sein Schwitzbad nehmen. Auch in einem Schnellrestaurant sollte man eigentlich saunieren können – zumindest ist das für die Finnen ein durchaus logischer Gedanke.

Weil der Kunde König ist, hat ein Hamburgerbräter im Stadtzentrum von Helsinki direkt ans Restaurant eine Sauna angeschlossen, die Sitzbänke sind stilecht in den Firmenfarben gestrichen. Eishockey ist die – neben der Sauna – zweite große finnische Leidenschaft – was läge da näher, als das eine mit dem anderen zu kombinieren. Deswegen hat man in der Hartwall Arena, der großen Eishalle, in der die finnische Nationalmannschaft und Helsinkis Erstligateams spielen, einige ViP-Lounges mit einer Sauna ausgestattet.

Natürlich mit riesigem Panoramafenster, damit man schwitzend das Spiel beobachten kann. Hoch oben in Lappland können sie über so was Banales wie eine Sauna im Hockeystadion vermutlich nur lachen. Am Yllästunturi fährt man mit der Saunagondel auf den 718 Meter hohen Gipfel und oben erwartet einen dann – ja richtig – ebenfalls eine Sauna. Die höchstgelegene öffentliche Sauna des Landes nämlich. Die Gondel am Ylläs Berg ist auch eine beliebte Location für Filmaufnahmen. Vor nicht allzu langer Zeit wurde dort eine Folge der finnischen Ausgabe von Heidi Klums Suche nach dem nächsten Topmodell gedreht.

Weitere Infos:

https://skysauna.fi/en
https://hartwallarena.fi/fi/search/node/sauna
https://www.yllas.fi/en/services/sauna-gondola.html

Finnland Urlaub Tipp 6: Schaufeln für Gold

Goldwaschen in Lappland

Wer im Finnland Urlaub Goldwaschen möchte, braucht ein ruhiges Händchen| © Juho Kuva/Visit Finland

Der große Fund ist unwahrscheinlich. Trotzdem machen sich jeden Sommer  hunderte Goldschürfer in Finnisch-Lappland auf die Jagd nach dem großen Glück. In der Nähe von Tankavaara schaufeln sie sich dafür Meter um Meter in die Erde hinein. Für die meisten von ihnen ist die Goldsuche ein Hobby. Anders bei Marko Lauranen. Er  will davon leben. Von Mai bis September ist er jeden Tag draußen an seinem Claim. „Sieben Tage in der Woche“, wie er betont. Reich wird er wohl nie werden, denn das Gold kommt in Finnland in winzigen Stückchen daher.

Wer bis zum Abend drei bis vier Gramm gefunden hat, kann mit dem Tag zufrieden sein. Je nach Goldkurs ist so ein Fund um die hundert Euro wert. Maschinen dürfen nur die großen Minen einsetzen. Für die anderen sind Bagger oder Presslufthämmer aus Umweltschutzgründen verboten. Bei Marko ist deswegen alles Handarbeit. „Die Schaufel ist die Freundin eines Goldgräbers“, sagt er. Der glänzende Schatz muss nämlich nicht nur aus dem Sand gewonnen werden, am Ende der Saison müssen die Goldgräber jedes Loch, das sie mühsam ausgehoben haben, auch wieder zuschütten. Der Gesetzgeber will es so.

Goldwaschen in Lappland

Goldflitter| © Juho Kuva/Visit Finland

Touristen, die im Finnland Urlaub selbst auch auf Goldsuche gehen oder zumindest das Goldwaschen lernen wollen, können das imTankavaaran Kultakylä unter professioneller Anleitung tun. Dort findet jedes Jahr im Spätsommer auch die Internationale Finnische Meisterschaft im Goldwaschen statt. Wer weiß, vielleicht holt einer der Leser den Titel ja erstmals nach Deutschland.
Weitere Infos: www.tankavaara.fi

Finnland Urlaub Tipp 7: Finnischer Tango – Melancholie auf dem Tanzboden

Tango Market

Tango-Eleganz| © Seinäjoki Tango Market/ Slava Vinokurov

Der Tango ist in zwei Ländern der Welt zu Hause. In Argentinien und, was viele nicht wissen, in Finnland.  51 Wochen im Jahr hat die Kleinstadt Seinäjoki kaum mehr zu bieten als Tankstelle, Bank, Einkaufsladen, Alko-Geschäft und die Lakeuden-risti-Kirche. Auf die sind die Leute besonders stolz, denn sie wurde 1960 nach Plänen von Alvar Aalto, dem berühmtesten finnischen Architekten aller Zeiten, erbaut. Doch eine Woche im Jahr, Anfang Juli, wird Seinäjoki neben Buenos Aires zur Welthauptstadt des Tangos.

100.000 bis150.000 Besucher aus ganz Finnland strömen dann in die Stadt. Dann wird die Hauptverkehrsstraße zum Tanzboden, Tanzkapellen spielen auf großen Bühnen oder kleinen Plätzen auf. Wer dabei an geschlitzte Abendkleider, rote Pumps oder Frack denkt, liegt falsch: kurze Hosen, Sandalen mit Socken oder gleich die finnische Nationaltracht, der Trainingsanzug, sind die offizielle Kleiderordnung. Im Tanzstil sucht man die argentinische Leidenschaft  vergebenes –die Schritte erinnern eher an den unkomplizierten Schieber der20er Jahre, den  man bevorzugt zu Marschmusik tanzte.

Tangofieber in Finnland

Tangofieber | © Seinäjoki Tango Market/ Slava Vinokurov

Die Schrittfolge ist einfach und keine Frage der Technik. Doch auch bei dieser Art den Tango zu tanzen kommt man sich näher. Der Tango ist eine Musik in Moll und voll tiefer Trauer. Die meisten Texte handeln vom Ende: vom Ende einer  Liebe, des Sommers oder gar des Lebens. Glück kommt allenfalls im Rückblick auf eine verflossene Liebe vor. Deswegen ist der Tango auch der Musikstil, der die  finnische Seele am tiefsten berührt. Denn wie sie lebt er von der Melancholie.

Tango Market

Die Tangokönigin und ihr König | © Seinäjoki Tango Market/ Slava Vinokurov

Die größten Helden des Festivals sind aber nicht die Tänzer, sondern die Sänger und Sängerinnen.  Wenn sie vor großem Publikum ihren Tangokönigin und -könig suchen, ist ganz Finnland vor dem Fernsehapparat mit dabei. Eineinhalb Millionen Finnen sehen dann zu –  bei einer Gesamtbevölkerung von fünfeinhalb Millionen!
Weitere Infos: www.tangomarkkinat.fi/in-english/

Finnland Urlaub Tipp 8: Auf der Suche nach der finnischen Seele

Finnland Urlaub

Im Finnland Urlaub kommt man prima zu sich selbst| © Julia Kivelä/Visit Finland

Typischer geht Finnland nicht. Der Blick vom Gipfel der Koli Berge hinab auf den Pielinen ist der Finnlandblick schlechthin, die vermutlich meist fotografierte Landschaft des Landes. Die Aussicht auf das Inselmeer gefällt aber nicht nur den Hobbyfotografen unserer Tage, er hat um die Wende vom 19. zum 20. Jahrhundert auch die damals wichtigsten finnischen Künstler inspiriert. Die Maler Eero Järnefelt und Pekka Halonen, beide zählten zu den führenden Köpfen ihrer Generation, waren hier.

Der berühmte Komponist Jean Sibelius holte sich Schöpferkraft in der Natur der Koli Berge und in den Werken des Schriftstellers Juhani Aho spielte die Region um den Pielinen gleich mehrfach eine wichtige Rolle. Die Gipfel des Koli und der ihnen zu Füßen liegende See gelten seitdem als „finnische Nationallandschaft“. Das hat auch die Regierung in Helsinki so gesehen und die Region 1991 zum Nationalpark erhoben – ein sehr entspannendes Ziel im Finnland Urlaub.

Die Koli Berge haben aber auch schon die Menschen in vorchristlicher Zeit in ihren Bann gezogen. Hier befand sich eine Opferstätte und man traf sich, um über Verbrecher zu Gericht zu sitzen. Wer verurteilt wurde, den stürzte man gleich vor Ort in den Abgrund. Mit Blick auf die Historie passt es, dass die beiden höchsten Gipfel, der 347 Meter hohe Ukko Koli und der nur wenig niedrigere Akka Koli, nach heidnischen Gottheiten benannt sind.
Weitere Infos: www.nationalparks.fi/kolinp

Finnland Urlaub Tipp 9: Von wegen “Kühles Blondes” auf Aland

Finnland Urlauf auf Aland

Lebensfreude auf Aland | © Visit Åland

Auf Åland sollte man sich das „Stallhagen 1843“ servieren lassen.  1843 – daher der Name des Biers – war vor der Inselgruppe ein Frachtschiff im Sturm gesunken und nahm  ein paar Kisten Champagner und fünf Flaschen Bier mit auf den Meeresgrund. 2010 wurde das Schiff entdeckt, die Getränke wurden geborgen. Von den 145 Flaschen Champagner waren 79 noch trinkbar und die erzielten auf internationalen Auktionen Rekordpreise von bis zu 30 000 Euro pro Flasche. Das Bier dagegen  war nur noch Plörre.

Die Brauermeister von Stallhagen ließen den Inhalt der Bierflaschen   chemisch analysieren und brauten dann nach dem Rezept des 19. Jahrhunderts das Bier nach. Der Geschmack des ältesten bekannten Bieres ist durchaus gewöhnungsbedürftig, es half aber kräftig mit, die kleine Brauerei bekannt zu machen. „Gutes Bier haben wir schon immer gemacht“, sagt  Christian Ekström, der Chef des Brauereirestaurants, „nur verkauft haben wir kaum etwas“.

Durch das Stallhagen 1843 und die Craft-Beer Welle aber läuft das Geschäft. Unter der Aufsicht von Braumeister Mats Ekholm brauen die Stallhagener jetzt jährlich 800.000 Liter, verteilt auf 20 Sorten. Ekholm grinst und sagt: „Das ist in etwa so viel, wie Heineken in einer Stunde produziert“.

Damit Qualität Quantität besiegt, setzt man bei den Åländern auf heimische Rohwaren. Fürs Honigbier müssen die Bienen auf der Insel inzwischen schwer schuften, ein Drittel  der gesamten Produktion landet in den Braukesseln von Stallhagen. Und auch andere Zutaten bereichern den Gerstensaft, beispielsweise Wachholder- und Heidelbeeren, die fast vor der Haustüre wachsen.
Weitere Infos: www.stallhagen.com

Finnland Urlaub Tipp 10: Rauf aufs Fahrrad und hinaus aufs Meer

Radfahren im Finnland Urlaub

Im Finnland Urlaub kommt man mit dem Rad fast überall hin| © Juho Kuva/Visit Finland

Inselhopping mit dem Fahrrad, das kann man im Finnland Urlaub auf dem Schären-Ringweg vor Turku machen. Von Turku geht’s zunächst ins benachbarte Naantali, einem Hafenstädtchen mit kuscheliger Altstadt und Trollen am Ortseingang. Im Freizeitparks Mumin-Welt (www.moominworld.fi), ein paar Kilometer außerhalb,  dreht sich nämlich alles um die von der finnischen Schriftstellerin Tove Jansson geschaffenen Mumins –  nilpferdartige Trollwesen.

Radfahren mit Fähre im Finnland Urlaub

Immer gibt es eine Fähre …| © Juho Kuva/Visit Finland

Die ersten Inseln  auf diesem Rundweg erradelt man sich noch ganz bequem über Brücken. Weiter draußen geht’s dann weiter mit (meist) kostenlosen Fähren von Insel zu Insel. Besonders schön sind Iniö und Houtskär, denn dort ist das Festland und damit auch die Hektik des Alltags am weitesten entfernt. Auf der einen lohnt die kleine  Wanderung zum 40 Meter hohen Aussichtberg Kasberg, auf der anderen der Besuch des winzigen, aber enorm charmanten Schärenmuseums.

Wunderbare Radstrecken im Finnland Urlaub

oder einen Weg | © Visit Finland

Für die ganze etwa 250 Kilometer lange Runde braucht man vier bis fünf Tage, oder auch ein bis zwei Wochen. Denn wer sich in die Inseln verliebt, will gar nicht so schnell wieder zurück aufs Festland.
Weitere Infos: www.saaristonrengastie.fi/en

Finnland Urlaub Tipp 11: Der Wein der Mönche

Für Weinherstellung ist es Finnland zu kalt. Beerenweine aber produziert man in einigen Orten, mit besonderem Segen Gottes geschieht das in Karelien. Uusi Valamo liegt im Osten Finnlands und ist das einzige orthodoxe Männerkloster des Landes. Bruder Andreas mag es süß, halbtrocken Beerenweine schmecken ihm am besten. Der alte Mönch ist in Uusi Valamo der Chef der „Alkoholabteilung“ und stellt mit ernster Miene seine Produkte vor. Würde der finnische Filmemacher Aki Kaurismäki einen seiner  Filme mit einer Mönchsrolle besetzen wollen, wäre Bruder Andreas der richtige Mann.

Die Vorgaben des Regisseurs, der seine Filme mit Vorliebe mit schweigsamen, etwas missmutigen Eigenbrödlern besetzt, würde der Mönch hervorragend erfüllen. Und auch die für den  typisch finnischen trockenen Humor, der eine weitere Spezialität in Kaurismäkis Filmen ist. In gleichförmiger Stimmlange und so einsilbig wie möglich, berichtet Bruder Andreas von seinen Erfahrungen als Winzer. Er verwende am liebsten Johannisbeeren sagt er, schiebt aber gleich hinterher, dass alle Beeren, die in Finnland wachsen, zur Schnaps- und Weinherstellung geeignet seien. Wie man aber alkoholfreien Wein produziere,  das jedoch wisse er nicht, sagt er und dabei huscht ihm dann doch ein Lächeln über das Gesicht.

Im Kloster von Uusi Valamo leben noch zehn Mönche  – allein vier davon befassen sich mit der Wein- und Schnapsproduktion. Das zeigt, wie wichtig den gläubigen Männern Gottes Wort ist, denn schon im In Psalm 104 heißt es: „Der Wein erfreue des Menschen Herz.”  Bruder Andreas belehrt da auch gleich die Zweifler und betont, dass alles, aber auch wirklich alles bei der Weinherstellung Handarbeit sei. Und schließlich  müssen 140.000 Liter Beerenwein und weitere  23.000  Liter  Messwein erst einmal produziert werden. Der größte Teil der Produktion wird übrigens nach Deutschland exportiert.

Wer sich den Wein aber lieber vor Ort abholen will, dem empfiehlt  Bruder Andreas den großen Klosterladen. Und wenn man dann schon einmal da ist, kann man ja auch gleich das Kloster besichtigen – das, nebenbei, durchaus sehenswert ist.
Weitere Infos: https://valamo.fi/de

Finnland Urlaub Tipps: Außergewöhnliche Hotels

Schlafen im Eisbett

Wer einmal im Finnland Urlaub im Iglu schlafen oder in einer Eissauna saunieren will, hat im Arctic Snow Hotel dazu Gelegenheit. Selbst die Einrichtung in den Zimmern ist aus Schnee  gemacht, die eisigen Betten, die sind allerdings mit warmen Fellen und Decken ausgestattet.

Lehtoahontie 27,
Sinettä,
Tel. 040 7690395,
www.arcticsnowhotel.fi

Luxus im Knast

Eine erstaunliche Entwicklung hat das Hotel Katanajokka im gleichnamigen Helsinkier Stadtteil hinter sich. Bis 2002 war es nämlich noch ein Gefängnis und noch dazu eines mit besonders schlechtem Ruf. Wer sich heute hier einquartiert, wohnt in zwei zusammengelegten ehemaligen Gefängniszellen. Der Luxus von 17 Quadratmetern mit eigenem Bad und eigener Toilette war nämlich keinem der Insassen vergönnt.

Merikasarminkatu 1a,
00160 Helsinki,
Tel. 09 686 45132,
www.hotelkatajanokka.fi/en

Das Hotel des Fotomodells
1880 eröffnete das Hotelli Punkaharju seine Pforten und ist damit das älteste Hotel des Landes. Von Anfang quartierte sich hier mit Vorliebe die High Society ein. Seit einigen Jahren wird es nun von dem ehemaligen Fotomodell Saimi Hoyer betrieben, in der Küche steht Mikko Lahtinen, ausgezeichnet als finnischer Koch des Jahres 2017.

Punkaharjun Harjutie 596,
58450 Punkaharju,
Tel. 015 511 311
http://hotellipunkaharju.fi

A Room With a View
Die Eagle View Suite im Hotel Iso Syöte trägt ihren Namen zu Recht. Denn die Aussicht vom Gipfel eines Berges über die lappländische Natur ist grandios. Im Erdgeschoss der Zwei-Etagen-Luxusunterkunft wärmt man sich am Kamin oder entspannt in der eigenen Sauna. In der Mitte des Raumes „wächst“ ein Baum von unten ins obere Geschoss hinauf, unter dessen Ästen man dann im breiten Bett die Abenteuer des Tages Revue passieren lässt.

Isosyötteentie 246,
93280 Syöte,
Tel. 0201 476400
http://hotelli-isosyote.fi/en/p_sviitit/eagle-view-suite

Polarlichter vom Bett aus
250 Kilometer nördlich des Polarkreises liegt Kakslauttanen – im Wintern flackern hier die Polarlichter über den Himmel und bieten das perfekte Spektakel – wenn nur die eisige Kälte nicht wäre. Da sind die Glasiglus des dortigen Artic Resorts die perfekte Lösung. In denen kann man ganz bequem im Bett rekeln und vor dort aus das Feuerwerk am Firmament beobachten.
Tel 016 667100,
www.kakslauttanen.fi

Die Ausbreitung von COVID-19 führt weiterhin zu Einschränkungen im internationalen Luft- und Reiseverkehr und Beeinträchtigungen des öffentlichen Lebens.
Beachten Sie daher die aktuellen Reiseinformationen des Auswärtigen Amtes.

Das könnte Sie neben dem Finnland Urlaub auch interessieren:

Sami – Die Nomaden des Nordens

Wohnmobil Urlaub

Abenteuer im Land der Wikinger

Schweden Highlights die man erlebt haben muss

Unterwegs im Baltikum – Estland, Lettland, Litauen

 

Rasso Knoller

Rasso Knoller, hat lange in Nordeuropa gearbeitet – u.a. beim Finnischen Rundfunk in Helsinki und als freier Korrespondent für deutsche Tageszeitungen und Radiostationen in Oslo. Er veröffentlicht seine Texte in Tageszeitungen und Magazinen und hat mehr als 100 Bücher veröffentlicht. Er gehört zum Netzwerk „Die Reisejournalisten“ (www.die-reisejournalisten.de) und betreibt zusammen mit Kollegen das Internetreisemagazin www.weltreisejournal.de. Bei der Abstimmung zum besten Reisejournalisten Deutschlands landete er 2018,2019 und 2020 unter den Top 10.

);">