Reisen

Indien | Geheimtipps für das Land der Maharadschas

Taj Mahal
Sponsored Post
Geschrieben von Sponsored Post

Beeindruckende Landschaften, bunte Metropolen und ganz viel Geschichte – Indien zeigt sich als eines der vielseitigsten Länder der Erde und gilt bei entdeckungsfreudigen Urlaubern als das Traumreiseziel schlechthin.

Im Gespräch verrät Indien-Expertin Kerstin Ahrens vom Kölner Reiseveranstalter TOUR VITAL einige ihrer Geheimtipps für das Land der tausend Facetten. Indien-Neulingen rät Ahrens zu eine Einsteigertour durch den Bundesstaat Rajasthan: Im so genannten „goldenen Dreieck“ finden sich Sehenswürdigkeiten wie das berühmte Taj Mahal, die Hauptstadt Delhi und die rosarote Stadt Jaipur auf einem Fleck.

360-Grad-Blick über Delhi

Zum Auftakt empfiehlt sich ein Tag in Delhi mit den kulturellen Highlights. Dazu gehören die Festungs- und Palastanlage „Red Fort“ aus der Epoche des Mogulreiches oder die weitreichenden „Lodhi-Gärten“.
Ahrens Empfehlung: „Außer einem beeindruckenden Blumenmeer schätzen Locals und Besucher das hiesige Lodhi Garden Restaurant. Genießer mit Weitblick schätzen das ‚Parikrama – Revolving Restaurant‘ am lebhaften Connaught Place. Im einzigen Drehrestaurant von Delhi speisen Gäste über den Wolken und genießen einen 360-Grad-Blick über die beeindruckende Metropole“.

Red Fort in Delhi

Red Fort in Delhi

Im Heißluftballon über Jaipur

Knapp 275 Kilometer weiter südlich befindet sich Rajasthans Hauptstadt Jaipur: Mit über 5.000 Tempeln sowie Palästen ist die „rosarote Stadt“ einer der Kultur-Hotspots. Besonders sehenswert ist hier der sogenannte „Palast der Winde“, ein Teil des Stadtpalastes. Ahrens Tipp: „Abenteuerlustige, die ein unvergessliches Erlebnis suchen, sollten einen Heißluftballon-Flug über die mächtigen Bauwerke von Jaipur unternehmen. Bei einem Ausflug per Jeep zum Naharagarh Fort erhaschen Besucher einen atemberaubender Blick auf die Stadt“.

Stadtpalast in Udaipur

„Palast der Winde“ am Ufer des Pichhola-Sees in Udaipur, Rajasthan

Romantik am Taj Mahal

Romantiker zieht es nach Agra zum wohl bekanntesten Bauwerk Indiens: dem Taj Mahal.
Vor allem bei Honeymoonern sorgt Udaipur, das „Venedig Indiens“ für Staunen und glänzende Augen: „Gerade für verliebte Paare empfiehlt sich ein Besuch der Sunset Terrace – mit weitreichendem Blick auf Udaipur wird sie seit Jahren als Top-Restaurant Indiens gehandelt. Eine große Auswahl an exzellenten Gerichten, und die tägliche Live-Musik macht den Bollywood-Zauber perfekt“, empfiehlt Ahrens.

Heilige Kuh

Heilige Kuh auf einem Markt in Indien

Der Bengal-Tiger ist stark gefärdet

Indiens wilde Seite zeigt sich hingegen im Ranthambore-Nationalpark im Osten Rajasthans. Er zählt zu den letzten Orten, an denen noch bengalische Tiger in freier Wildbahn leben. Als „alter Hase“ rät Ahrens: „Gäste erkunden den Park am besten im offenen Geländewagen. Auf Grund der schweißtreibenden Temperaturen ist eine schützende Kopfbedeckung besonders wichtig. Ob man einen Tiger zu Gesicht bekommt, ist immer Glückssache. Ich empfehle in jedem Fall eine Kamera mit Zoom sowie ein Fernglas, damit auch weiter entfernte Tiere vor die Linse kommen.“

Tiger

Bengal-Tiger im Ranthambore-Nationalpark im Osten Rajasthans

Erfahrende Reiseveranstalter bieten Indien-Interessierten eine gute Möglichkeit, das Land mit seinen vielen Sehenswürdigkeiten im Rahmen einer geführten Tour kennenzulernen. Durch seine langjährige Expertise auf dem Subkontinent hat sich der Kölner Veranstalter TOUR VITAL als Spezialist und deutscher Marktführer für Indien-Rundreisen etabliert. Laut einer aktuellen Kundenbefragung schätzen 82 Prozent der Gäste das gute Preis-Leistungs-Verhältnis für die Indien-Reisen des Kölner Reiseveranstalters.

Info

Derzeit hat TOUR VITAL acht Rundreisen durch den Subkontinent in seinem Portfolio. Die meisten führen auf verschiedenen Routen durch das beliebte Rajasthan.
So geht es auf der elftägigen Einsteigertour „Indien-Rajasthan: Rund ums Goldene Dreieck“ ab Delhi durch beeindruckende Kulturstädte wie Agra, Jodhpur Jaipur. Der Ranthambore-Nationalpark und die Wüste Thar zeigen die natürliche Schönheit des farbenprächtigen Landes. Den Abschluss der Reise mit vielen Ruhepausen bildet wieder Delhi mit einer Stadtrundfahrt sowie „Wash and Change“-Zimmer bis zur Abreise.

Übrigens: Bei allen Reisen ist die Durchführung bereits ab vier Personen garantiert.

Die elftägige Indien-Rajasthan-Einsteigertour mit Nonstop-Flug ab/bis Deutschland gibt es bereits ab 999 Euro pro Person. Sparen Sie 500 Euro pro Person und buchen Sie die Reise ohne Flug.
Zum Angebot: Indien-Rajasthan.

Weitere Indien-Reisen finden Sie bei TOUR VITAL.

Über diesen Autor

Sponsored Post

Sponsored Post

Sind Sie ebenfalls interessiert, einen sponsored post zu Ihrem Unternehmen oder Ihren Produkten zu buchen? Dann finden Sie genauere Informationen sowie die Kontaktdaten Ihrer Ansprechpartner unter abenteuer-reisen.de/mediadaten/

Katalog-Service

Nice 'n' easy

Holen Sie sich für Ihre Reiseplanung die Kataloge renommierter Spezialveranstalter gratis ins Haus