Reisen

Malediven Urlaub | Expedition zum Schutz der Korallenriffe und Mantas

Malediven Urlaub Manta
© kevskoot/Pixabay

Malediven Urlaub – herrliche Naturlandschaften, kombiniert mit der einmaligen Unterwasserwelt machen die Atolle der Malediven zu einem wahrhaft einzigartigen Urlaubsziel. Doch wie steht‘s um die Korallenriffe und ihre Bewohner?

Malediven Urlaub Atolle

Die zahllosen Atolle sind auf dem ersten Blick ein Traum | © 12019/Pixabay

Kaum eine der 240 verschiedenen Steinkorallenarten, die Wissenschaftler auf den Malediven gezählt haben, konnte den Hitzeschock des Frühlings 2016 zu verdauen. El Niño ließ die Wassertemperatur für 14 Tage auf 33 Grad Celsius steigen. Die Meeresbiologen der Hotelinsel „Baros Maldives“ haen vom 1. April bis 26. Mai 2016 die Wassertemperaturen erfasst: Sie lagen selbst in zehn Metern Tiefe durchgehend bei 30 bis 33 Grad.

Die Folge: flächendeckende Korallenbleiche. „Von der könnten sich Riffe in einer ansonsten ungestörten, intakten Umwelt mit etwas Glück in zehn bis zwölf Jahren wieder erholen,“ sagt die Meeresbiologin Emily Armstrong-Smith. Leider aber sind die Riffe der Malediven in keinem stabilen Zustand und vielen Schädigungen und Stressfaktoren ausgesetzt.

Im Malediven Urlaub gezielt der Umwelt helfen

Seit 2011 führt Biosphere Expeditions, eine gemeinnützige Organisation für Mitforscherreisen, mit Partnern vor Ort jährlich einen „Reef Check“ auf den Malediven durch: „Die meisten Riffe sind stark betroffen, am schlimmsten die Innenriffe, und weisen nur noch einen Bruchteil lebendiger Korallen auf.“

Dies seien Folgen von El Niño, Sturmschäden und der “Kurzsichtigkeit und Habgier der Regierung, der die Grundlage der Wirtschaft und des Landes – ohne Riffe gäbe es die Malediven erst gar nicht – egal zu sein scheint.“, so Dr. Matthias Hammer, promovierter Biologe und Gründer von Biosphere Expeditions.

Malediven Riff Check

Malediven Urlaub Tauchen

Auf Riff Check der von Korallenbleiche betroffenen Riffe im Malediven Urlaub | © FonthipWard/Pixabay

Biosphere Expeditions bietet Mitforscherreisen im Malediven Urlaub mit Blick auf Riffe oder Walhaie an. Die freiwillige Expedition zum Schutz der Korallenriffe und Walhaie auf den Malediven führt zu den 26 Korallenatollen, aus denen die Republik Malediven besteht.

Auf einer luxuriösen und modernen Tauchsafari helfen Interessenten den Meeresbiologen, die Korallenriffe und die Walhaipopulation der Malediven zu untersuchen und zu schützen. All dies, weil die maledivische Regierung 1997 einen Bedarf an weiteren Forschungs- und Überwachungsarbeiten festgestellt hat. Biosphere Expeditions geht diesen Bedarf mit Ihrer Hilfe an und bildet Urlauber zum Reef Check EcoDiver aus.

Feldexpedition als Malediven Urlaub

Ähnlich agiert der „Manta Trust“. Die Hotelgruppe Four Seasons hat dazu eine ganz spezielle Kooperation mit dem „Manta Trust“. Dazu wird der 48-Meter-Katamaran „Four Seasons Explorer“ einmal im Jahr zum Expeditionsschiff. Zwischen Juni und Oktober wenn der der Planktonlevel seinen Höhepunkt hat, dann sind an den einschlägigen Spots besonders viele Manta Rays und Walhaie zu sehen.

Dann geht ein Team des „Manta Trust“, einer in 16 Ländern der Erde agierenden Meeresschutzorganisation, mit einem Wissenschaftlerteam an Bord, um Mantas zu studieren. „Über diese Tiere, die unter allen Fischen das größte Gehirn haben und mit Sicherheit zu den intelligentesten Lebewesen gehören, wissen wir erschreckend wenig“, sagt Annie Murray, die als Meeresbiologin in der Station des Manta Trust im „Four Seasons Resort Landaa Giraavaru“ arbeitet.

Malediven Urlaub Korallen

Nur sehr langsam erholen sich die Korallenriffe | © giusti596/Pixabay

Bei der einwöchigen Feldexpedition auf der „Four Seasons Explorer“ lässt sich das Experten-Team beim Forschen begleiten – von Touristen. Urlauber und Wissenschaftler – wie geht das denn zusammen? „Ein besseres Argument als qualifizierten Tourismus kann es gar nicht geben“, erwidert Guy Stevens vehement. „Besser kann man die Aufmerksamkeit gar nicht auf die Tiere lenken. Außerdem ist Tourismus im Zusammenhang mit Mantas ein wesentlicher Wirtschaftsfaktor: Allein auf den Malediven werden dadurch 8,1 Millionen Dollar pro Jahr erwirtschaftet.“

Wo sind die Zackenbarsche?

Malediven Urlaub Ressort

Fluch und Segen für den Tourismus auf den Malediven | © FonthipWard/Pixabay

Die Malediven setzen auf Wachstum, Expansion und immer neue Insel-Projekte. Die Planungen der Regierung sind allerdings bedenklich für die Umwelt: Die Zahl der Malediven-Touristen soll binnen zehn Jahren von 1,3 Millionen auf zehn Millionen steigen. So wird im Süd-Malé-Atoll eine sieben Kilometer lange künstliche Lagune aus dem Meer gestampft wo ein Komplex aus neun Inseln mit insgesamt 1.300 Zimmern und Luxusmarina entstehen soll. Das „multi-island integrated resort“ wird viermal so lang sein wie die Hauptstadtinsel Malé mit ihren 125.000 Einwohnern.

Mehr Gäste, mehr Nachfrage nach Fisch, schrumpfende Bestände. Das ist ein weiteres Problem. Rafil Mohammed von der lokalen NGO Reef Check Maldives sieht „in anhaltender und massiver Überfischung ein große Bedrohung für die Gesundheit der Riffe“. Große Zackenbarsche bekomme man fast nicht mehr zu sehen.

Malediven Urlaub Zackenbarsch

Den Zackenbarsch sieht man im Malediven Urlaub selten | © boesch76/Pixabay

„Der kommerzielle Grouper-Fang könnte ganz einfach damit enden, dass die Zackenbarsch-Bestände im Lauf der kommenden zehn Jahre ausgerottet sein werden.“ Und damit eine der wenigen Fischarten, die sich neben Weißfleckenkugelfisch, Riesendrückerfisch und Napoleonlippfisch gern mal einen Dornenkronenseestern einverleiben, trotz deren giftiger Schleimschicht.

„Auch Algen und Korallenfresser wie die Scheibenanemone machen den Riffen zu schaffen“, erzählt Meeresbiologin Emily Armstrong-Smith, als wir nach einer Stunde „Coral Gardening“, bei dem wir kleine gesunde Korallenstücke an Trägergestellen befestigen, zurück in ihrem Büro sind. Ein Großteil der verbleibenden und geschwächten Korallensysteme könnte dem sich stark ausbreitenden Dornenkronenseestern (Acanthaster planci) und der winzigen Drupella-Schnecke zum Opfer fallen.

„Drupella raspelt Korallenstöcke im Nullkommanichts kurz und klein“, so Meeresbiologin Emily. Dasselbe gilt für die an sich trolligen Papageifische. Wachsen deren Bestände stark an, weil natürliche Fressfeinde wie Haie fehlen, können sie Korallenriffe massiv schädigen.

Von Zerstörungen durch Übersäuerung, Anker, Warmwasser- und Abwassereinleitungen sowie Sandeintragungen durch den Bau neuer Resortinseln in der Umgebung ganz zu schweigen. Hartkorallen seien großflächig auf dem Rückzug, weiß Emily, nicht nur auf den Malediven, auch auf den Seychellen und im Great Barrier Reef zeige sich dieses Bild. Ihren Platz nehmen meist Makroalgen, Weichkorallen, und Schwämme ein – das Ende gesunder und „so schön bunter“ Korallenriffe.

Begegnungen mit Wow-Effekt im Malediven Urlaub

Malediven Urlaub Meeresschildkröte

So schön kann die Unterwasserwelt sein | © MarcelloRabozz/Pixabay

Der letzte Schnorchelgang vor der Rückreise sorgt für einen Endorphin-Schub. Plötzlich ertönt ein seltsames, dröhnendes Schwirren und Rauschen, das binnen Sekunden immer lauter wird. Dann schießen tausende blauer Rifffische blitzschnell vorbei. Verfolgt von einem Delfin, der wie ein Torpedo durchs Wasser schießt, mit einem eleganten Haken seine Jagd fortsetzt. Was für ein Abschluss der vier Tage auf der „Insel der Muscheln“ wo wir auf den Tauchgängen einen Einblick in die einzigartige Unterwasserwelt bekommen haben.

Infos Malediven Urlaub

Die Ausbreitung von COVID-19 führt weiterhin zu Einschränkungen im internationalen Luft- und Reiseverkehr und Beeinträchtigungen des öffentlichen Lebens.
Beachten Sie daher die aktuellen Reiseinformationen des Auswärtigen Amtes.

Infos zu Biosphere Expeditions

Infos zu Manta Trust

Four Seasons Explorer

Anreise zum Malediven Urlaub

Nonstop in den Malediven Urlaub in circa zehn Stunden nach Malé mit Condor (condor.com) oder Lufthansa (lh.com). Einen Zwischenstopp legen unter anderem ein Lufthansa/Swiss (lh.com), Etihad (etihad.com, circa 24 Stunden Dauer), Qatar Airways (qatarairways.com, circa zwölf Stunden Dauer) oder Emirates (emirates.com, circa 15 Stunden Dauer).  Transfers zu den Hotelinseln mit Booten und Wasserflugzeugen.

Gesundheit im Malediven Urlaub

Standardimpfungen überprüfen und gegebenenfalls vervollständigen.
Weitere Infos: rki.de
Als Reiseimpfungen empfohlen Impfungen gegen Hepatitis A, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Gefährdung auch gegen Hepatitis B und Typhus. Mückenschutz wichtig zum Schutz vor Dengue und Chikungunya. Keine endemische Malaria.
Weitere Infos: auswaertiges-amt.de

Weitere Infos zum Malediven Urlaub

Das könnte Sie neben einem Malediven Urlaub und der Expedition zum Schutz der Korallenriffe und Mantas auch interssieren:

Unser Wiederaufforstungs-Projekt
Hawaii
Seychellen
Bahamas

);">