Reisen

Ostseeurlaub neu erleben | Von hügelig bis hyggelig

Ostseeurlaub
© C. Mirschenz-Müller
Redaktion
Geschrieben von Redaktion

Wir haben Ostseeurlaub Tipps an der fast 1.000 Kilometer langen deutsche Ostseeküste die abseits der Touristenströme liegen und doch ganz nah am Meer sind. Entdecken Sie die Vielfalt zwischen Usedom, Rügen und Flensburg.

Ostseeurlaub auf Usedom

Der erste unserer Ostseeurlaub Tipps beginnt auf Usedom ganz in der Nähe der polnischen Grenze. Die mondänen Kaiserbäder Ahlbeck, Heringsdorf und Bansin überlassen wir den Tagestouristen – wir sind auf Insel Safari unterwegs.

Offroad Abenteuer Insel Safari

Nur wenige Kilometer im Hinterland am Achterwasser sitzen wir auf dem Dach des Landrovers und beobachten Seeadler. Uta, die Biologin und Fauna-Expertin, mit der wir unterwegs sind, weiß wo wir die scheuen Vögel zu sehen bekommen. 18 Brutpaare gibt es derzeit auf Usedom – und wir sehen zwei davon.

Anfangs waren wir skeptisch, ob die Insel-Safari auch das verspricht was man sich unter Safari vorstellt. Die Skepsis war schnell vorbei – von der Hauptstraße rechts ab auf den staubigen Feldweg und dann Offroad an den täglichen Staus zwischen den Kaiserbädern ins Hinterland in Richtung Achterwasser. Nächster-Stopp Kückelsberg mit unerwartet schönen Rundumblick über die Insel und dann weiter zur alten Holländermühle in Benz. Der kleine Verein Kulturmühle Benz e.V. hat der alten Mühle neues Leben eingehaucht und im kleinen Mühlenstübchen gibt es selbstgebackenen Blaubeerkuchen – lecker. Nicht weit von der Mühle entfernt gibt es noch ein Kleinod – das Kunstkabinett. Das Kunstkabiett Benz ist eine kleine Galerie die unter anderem Kunstwerke des Künstlers Armin Mueller-Stahl vertritt.

Ostseeurlaub Inselsafari

Offroad Abenteuer Insel Safari | © C. Mirschenz-Müller

Ostseeurlaub Ostseeurlaub auf Usedom Insel Safari am frühen Morgen

Insel Safari am frühen Morgen | © C. Mirschenz-Müller

Weiter geht es Offroad hinunter zum Achterwasser nach Loddin. „Das Usedom die sonnenreichste Region Deutschland ist, wisst ihr ja schon, aber das hier auch einer der nördlichsten Weinberge liegt nicht“ erklärt Uta verschmitzt. Und tatsächlich stehen wir hier vor 99 Rebstöcke der Sorten Cabernet Sauvignon und Chardonnay. Wohl bekomm‘s und grillen den frisch gefangenen Fisch mit Blick auf den Sonnuntergang– jenseits von Usedom.

Bernsteinbäder mit dem Rad entdecken

Wer es gemütlich angehen will, der sollte sich ein Rad ausleihen und den Bernsteinbädern Zempin, Koserow, Loddin und Ückeritz einen Besuch abstatten. An der schmalsten Stelle der Insel, liegen die kleinen Orte dicht aneinander und lassen sich gut mit einer Tour erradeln. Zwei Wege, einer an der Ostseeküste und einer am Achterwasser bieten abwechslungsreiche Perspektiven. Kein Wunder warum sich hier zahlreiche Künstler auf der Suche nach romantischen Motiven niedergelassen haben.

Vom Radweg an der Ostsee sind es nur wenige Meter bis ins Meer und auf einer Länge von fast 10 Kilometer ist genug Platz am Sandstrand auch im Hochsommer. Bernstein findet man allerdings nur mit viel Glück im Herbst oder Winter, wenn der Nordostwind den Bernstein ans Ufer spült. Dafür gibt es in den Bernsteinbädern an den offiziellen Stränden Kunstwerke aus Sand zu sehen – die auf die Sandskulpturenausstellung in Ahlbeck direkt an der polnischen Grenze aufmerksam machen – die ist zwar arg touristisch, aber sehr beeindruckend was man aus Sand alles bauen kann.

 

Ostsee Urlaub Strand Zempin

Sonnenuntergang im Ostseeurlaub an den Bernsteinbädern | © C. Mirschenz-Müller

Grenzerfahrungen

Weniger los ist dagegen direkt am Grenzstrand. Mit dem Rad ganz einfach durch den Kiefernwald und schon steht man am breitesten und flachsten Strand Usedoms. Zwischen Ahlbeck auf deutscher Seite und Swinemünde/Polen ist nicht ganz so viel los. Am kleinen Beach Club Grenzbar lassen sich chillig die Ostseefähren von Swinemünde nach Schweden beobachten oder eigene Sandskulpturen bauen.

Einen andere Grenzerfahrung macht man bein nächsten unserer Ostsee Tipps ganz im Norden Usedoms – die Heeresversuchsanstalt Peenemünde ist ein beeindruckendes aber auch bedrückendes Zeitzeugnis. Von 1936 bis 1945 war sie das größte militärische Forschungszentrum Europas. Der ganze Wahnsinn des zweiten Weltkriegs wird hier monumental und anschaulich sichtbar – nur wenige Kilometer entfernt von den Kaiserbädern. Auch wenn es nachdenklich ist – anschauen lohnt sich.

Ostseeurlaub

© C. Mirschenz-Müller

Ostseeurlaub Tipps auf Usedom:

Offroad Abenteuer Insel Safari Usedom zu verschiedenen Themen und Touren buchbar. Am besten vorher schon buchen, da die Plätze begrenzt sind.
https://insel-safari.de

Bernsteinbäder mit dem Rad entdecken: Unkompliziert mit dem UsedomRad-Verleihsystem. Einfach mit dem Smartphone anmelden, losradeln und wieder abgeben.
https://usedomrad.de

Versuchsanstalten Peenemünde
https://museum-peenemuende.de/

Ostseeurlaub auf Rügen

Wer über die neue Verbindungsbrücke von Stralsund auf die Kreideinsel Rügen kommt, dem wird schnell das Inselfeeling im Ostseeurlaub auf Deutschlands größter Insel fehlen. Zu weit reicht der Blick über das Land und zu lang sind den zugegebenen Maßen malerischen Alleen auf Rügen.

Naturschutzgebiet Mönchgut

Wir biegen deshalb gleich für einen unserer Ostsee Tipps auf der Insel rechts ab und fahren in den äußersten Süden zum Naturschutzgebiet Mönchgut. Dorthin wo das Inselfeeling noch ursprünglich ist. Vorbei an den alten dichten Buchenwäldern und der stilvollen Bäderarchitektur in Seebädern Binz, Selin und Göhren gelangt man zum kleinen Fischerdorf Groß Zicker.

Ostseeurlaub Moenchgut

Zu unseren Ostsee Tipps zählt das Mönchgut und Groß Zicker | © C. Mirschenz-Müller

Die Dorfstraße ist mit groben Kopfsteinen gepflastert und führt hinaus in die Magerwiesen und Hügel des Zickerschen Höfts – ein Kontrast zu den üppigen Buchenwäldern im Nationalpark Jasmund. Von der Eiszeit geformt und durch jahrhundertelange Weidewirtschaft geprägt, präsentiert sich Rügen hier auf dem Mönchgut ganz sanft. Reetgedeckte Häuser, umgeben von gepflegten Bauerngärten sind ein wohlwollender Kontrast zur mondänen Bäderarchitektur. Einzigartig auch der Blick über die Magerrasen bis zum Südlichsten Zipfel Rügens nach Thiessow, wo die Kitesurfer ihr Eldorado haben.

Wer in Groß Zicker die Dorfstraße entlang geht, kommt an der kleinen Fischräucherei Dumrath vorbei. Reingehen und probieren – lecker, günstig, familiär. Ein kleines Stück weiter das alte Pfarrwitwenhaus, welches einen interessanten Einblick in die Lebensweise der Inselbewohner gibt. Von hier aus führt ein lohnenswerter Wanderweg rund um die Halbinsel Mönchgut und dem zweiten Dorf auf der Halbinsel Gager. Der ist ein beliebter Ort für Skipper, die über den Bodden schippern. Über den Bakenberg mit der besten Aussicht der Halbinsel kommt man zurück nach Groß Zicker.

Ostseeurlaub Gross Zicker

Groß Zicker | © C. Mirschenz-Müller

Ostseeurlaub auf Rügen Kirche Groß Zicker

Friedhof der Kirche Groß Zicker | © C. Mirschenz-Müller

Erste Klasse – Dorfschule Middelhagen

Rügen und Radfahren, das ist so eine Sache – wer glaubt auf er Insel ist alles schön eben, wird sich wundern. Entspannter geht es hier mit E-Bikes voran, vor allem weil es hier hunderte Kilometer Rad und Wanderwege gibt – es ist halt die größte Insel Deutschlands. Entsprechend viel gibt es im Ostsee zu erradeln und zu entdecken. Wir nutzen das und machen einen Abstecher nach Middelhagen. Im Sommer gibt es jeden Mittwoch 10:00 Uhr eine historische Schulstunde im alten Schulhaus. Mit Abschlusszeugnis – echt witzig und so mancher ist dachen froh, heute zur Schule gehen zu dürfen oder gegangen zu sein.

Noch weiter in die Zeit zurück versetzt leigt der nächste unserer Ostseeurlaub Tipps: die Großsteingräbern von Lancken-Granitz. Sieben aus riesigen Steinquadern aufgerichtete Großsteingräber liegen ein wenig versteckt südlich der B 196. Die Zeit für den Rundweg sollte man sich nehmen, denn besser erhaltene Großsteingräber so dicht aneinander gereiht findet man selten.

Ostseeurlaub auf Rügen Großsteingrab

Großsteingrab | © C. Mirschenz-Müller

Jenseits der Kreideküste

Apropos Steinzeit – Feuerstein und Kreide prägen die Insel nicht nur an der Kreideküste. Klar muss man den Königstuhl und die Kreidefelsen im Nationalpark Jasmund gesehen haben. Hier laufen aber alle Rügen Besucher hin – ist ja auch malerisch schön. Wenn man das unbedingt sehen will, dann wandert man am besten von Norden zum Königstuhl. Ab Lohme ist der Weg genau so schön, nur mit weniger Bustouristen.

Ostseeurlaub Kreidekueste

Kreideküste | © C. Mirschenz-Müller

Wer aber die Bedeutung der Kreide für Rügen wirklich kennenlernen will, besucht das Kreidemuseum Gummanz mitten auf der Insel. Mitmachen wird da groß geschrieben und lohnt sich nicht nur bei Schlechtwetter.

Ganz ohne Eintritt und ebenfalls einzigartig sind die Feuersteinfelder bei Prora. Millionen kleiner und großer Kiesel liegen hier mitten im Wald und können auf einer kleinen Wanderung erlebt werden. Kontrastreicher geht es kaum – 400 Meter vom Parkplatz „Feuersteinfelder“ entfernt beginnt der feine Sandstrand von Prora.

Ostseeurlaub auf Rügen Feuersteinfelder

Feuersteinfelder bei Prora | © C. Mirschenz-Müller

Ostseeurlaub Tipps auf Rügen:

Mönchgut Groß Zicker:  Start – kleiner Parkplatz an der Dorfkirche Groß Zicker (auch sehr sehenswert), auf der Dorfstraße entlang sich mit Fischbrötchen stärken, dann entspannt zum Nonnenloch oder Zickerschen Berg wandern.

Dorfschule Middelhagen – Miterleben wie der Unterricht in einer Einklassenschule funktionierte.
https://www.ruegenmagic.de/Museen-Ruegen/schulmuseum-middelhagen.htm

Das weiße Gold der Insel im Kreidemuseum Gummanz entdecken.
https://www.kreidemuseum.de/

Wer nach Rügen will oder danach wieder runter kommt, kommt an Stralsund nicht vorbei. Muss er auch nicht, denn ein Abstecher in die alte Hansestadt lohnt sich auf jeden Fall. Der ultra-moderne Bau des Ozeaneum ist einer unserer Ostseeurlaub Tipps die sich deutlich von den klassischen Sehenswürdigkeiten abheben. Und mit seinen Pinguinen auf dem Dach ist es ein echter Hingucker.
https://www.ozeaneum.de

Ostseeurlaub im Klützer Winkel

Auf halber Strecke zwischen Usedom und Flensburg machen wir einen Stopp an der Lübecker Bucht.  Ostseeurlaub am Timmendorfer Strand, Scharbeutz, Grömitz – kennt man. Wir machen Stopp im ehemaligen Niemandsland an der ehemaligen deutsch- deutschen Grenze zwischen Priwall und Boltenhagen. Die Küstenlandschaft bei Barendorf ist noch naturbelassen und gerade für Hundebesitzer ideal für einen Strandurlaub. Hier kann man seine Vierbeiner an den langen Küstenabschnitten richtig laufen lassen.

Wer hier unterwegs ist, sollte seine Fahrräder dabeihaben. Entlang der Küste verläuft der Ostseeküstenradweg. Traumhaft schön verläuft der hier teils auf einem früheren Kontrollweg der Grenzwache der DDR entlang der Steilküste. An verschiedenen Punkten lohnt es sich nicht nur wegen den schönen Ausblicken auf die Steilküste und die Ostsee anzuhalten – Informationspunkte zu den dramatischen Fluchtversuchen bis in die 80 er Jahre hinein erinnern eindringlich an diese heute fast vergessen Zeit.

Ostseeurlaub Luebecker Bucht

Ostseeurlaub – Blick über die Lübecker Bucht | © AdrianLack/pixabay

Die größte barocke Schlossanlage Mecklenburgs

Hier oben im Klützer Winkel ist noch vieles naturbelassen und die Zeit läuft entspannter. Schöne alte Baumalleen führen zu kleinen Dörfern mit kleinen Schlössern und Herrenhäusern. Und was man nicht vermutet – im 3.000 Einwohner Ort Klütz befindet sich die größte barocke Schlossanlage Mecklenburgs – das Bothmer Schloss. Bei einem Besuch lohnt es sich die Schlossanlage mit dem Landschaftsgarten, dem Wassergraben und den vielen Wegachsen mit ihren spalierartig gepflanzten Bäumen zu besichtigen.

Ostseeurlaub Bothmer Schloss

Im Ostseeurlaub ein Besuch wert – Bothmer Schloss | © Clooneus/pixabay

De Lütt Kaffeebrenner

Was sich nach einer Kaffeerösterei anhört ist eine kleine Schmalpurbahn, die von Klütz nach Reppenhagen durch die ländliche Idylle des Klützer Winkels führt. Nicht so bekannt wie der „Rasende Roland“ auf Rügen, macht die kleine Schmalspurbahn aber ordentlich Dampf und lohnt sich, auch wenn Strandwetter ist.

Die Strecke diente einst dem Güterverkehr ganz besonders während der Erntezeiten. Unter anderem wurde auch Getreide zu den Speichern und Mühlen geliefert, die dieses auch für die Herstellung von Malzkaffee verarbeiteten, den so genannten Muckefuck.

Ostseeurlaub Tipps im Klützer Winkel

Bothmer Schloss – nur vier Kilometer südlich der Ostsee liegt Schloss Bothmer inmitten einer idyllischen Parkanlage.
https://www.mv-schloesser.de/de/location/schloss-bothmer/

De Lütt Kaffeebrenner – täglich ab Mai – Oktober
https://www.stiftung-deutsche-kleinbahnen.de/

Ostseeurlaub an der Schlei

Förde klar, Fjorde wie, wat? Auch Deutschland hat seinen Fjord – nicht wie in Norwegen mit steil aufragenden Felswänden – eher lieblich und versteckt. Die Schlei im Norden Schleswig-Holsteins ist ein Meeresarm der Ostsee, der 42 Kilometern von Schleimünde bis nach Schleswig in das Landesinnere ragt. Auf den ersten Blick sieht sie aus wie ein Fluss – ist es aber nicht, sondern ein Fjord. Und das Schöne daran, mit dem Rad kommt man hier besser voran als an Norwegens Fjorden – im ehemaligen Wikingerland.

Ostsee Urlaub an der Schlei

Zu unseren Ostseeurlaub Tipps gehört Radfahren an der Schlei – das verspricht immer wieder schöne Ausblicke| © C. Mirschenz-Müller

Schleswig Wikingerland

Auf geht’s. Das Wohnmobil steht prima direkt im Stadthafen Schleswig. Wir planen in mehreren Etappen das ehemalige Wikingerland zu entdecken. Weit muss man gar nicht gehen – direkt neben dem Stadthafen ist die kleine Fischersiedlung Holm – da vergisst man sofort das man sich in einer Kreisstadt befindet. Die kleinen Häuser sind wie aus einer anderen Zeit. Einzigartig ist hier auch ein Handwerk– aus Fischhaut gefertigte Accessoires. „HAUTAB“, so heißt der kleine Shop in der Fischersiedlung – lohnt sich mal hinzugehen.

Zu unseren Ostseeurlaub Tipps zählt auch Schloss Gottdorf Schleswig. Auf der ersten Blick Prunk und Barock – auf den zweiten Blick hochspannend mit seinem archäologischen Museum. Beeindruckend sind die Zeugnisse der Vergangenheit, vor allem die der Eisenzeit mit den Moorleichen oder dem Nydamboot, mit dem die Hochsee schon vor den Wikingern befahren wurde.

Deren Zeugnisse sind in einer interaktiven Ausstellung in Haithabu zu sehen und im rekonstruierten Wikingerdorf zu erleben. Haithabu hat sich mittlerweile zu einer der größten Touristenattraktionen entwickelt. Entsprechend voll kann es werden. Weniger voll ist es am Danewerk einem mächtigen Grenzwall aus der Wikingerzeit.

Ostseeurlaub Haithabu

Wikingerdorf Haithabu | © C. Mirschenz-Müller

Mit dem Rad der Schlei entlang

Zu unseren Ostseeurlaubs Tipps an der Schlei gehört das Radfahren. Rechts und links die Schlei hinunter bis Kappeln liegen immer wieder versteckt Ruhepunkte, kleine Badestellen, kleine Dörfer – und mit 300 Einwohnern die kleinste Stadt Deutschlands. Arnis heißt die, liegt mitten in der Schlei auf einer Halbinsel. Viel los ist hier nicht und das tut ziemlich gut. Anders im wenige Kilometer entfernten Kappeln. Hier merkt man das Meer ist nicht mehr weit.

Ostseeurlaub an der Schlei

Immer wieder idyllische Orte zwischendurch © C. Mirschenz-Müller

 

Ostseeurlaub Kappeln

Aalräucherei Föh in Kappeln | © C. Mirschenz-Müller

Im Museumshafen liegen liebevoll aufgearbeitete historische Boote. Weithin sichtbar auch die Schornsteine mit der Aufschrift Aal der Fischräucherei Föh. Lecker, gut und man bekommt schnell was auf die Hand. Eine Radstunde weiter und wir stehen am Ostseestrand an der Schlei Mündung.

Ostseeurlaub Schlei

Schleimünde | © C. Mirschenz-Müller

 

Ostseeurlaub an der Schlei

Ostsee bei Maasholm | © C. Mirschenz-Müller

Zu guter Letzt – ein köstlicher Abstecher zu unseren Ostseeurlaub Tipps an der Schlei: das Landhaus Gut Oehe ein wenig abseits von der Schlei Mündung in traumhafter Alleinlage – lecker Kuchen, entspannte Atmosphäre und Meer garantiert.

Ostseeurlaub Tipps an der Schlei:

Staunen und mitmachen bei den Wikingern in Haithabu
https://haithabu.de/ oder gruseln bei den Moorleichen https://museum-fuer-archaeologie.de/de/eisenzeit Schleswigs Zeitzeugnisse sind beeindruckend.

Gemütlich die Fischersiedlung Holm oder lecker, das Landgut Oehe direkt am Ostseestrand.
https://www.gut-oehe.de

Ostseeurlaub an der Flensburger Förde

Nördlicher geht es nicht mehr für unsere letzten Ostseeurlaub Tipps in Deutschland. Von der Halbinsel Holnis, in der Flensburger Förde, sind es nur gut einen Kilometer Luftlinie über die Ostsee bis Dänemark. Und ein schöner Sandstrand auf der Ostseite ist immer gut für einen Sprung ins Meer.

Ostseeurlaub Strand

Zu unseren Ostseeurlaub Tipps gehört das Südseefeeling an der Flensburger Förde | © C. Mirschenz-Müller

Unewatt

Apropos Meer – Watt kennt man – Unewatt sollte man kennenlernen. Nicht weit von der Ostseeküste entfernt liegt Unewatt. In keinem anderen Ort verschmelzen Museum und Dorfleben so gut wie hier. Tatsächlich ein „Museumsdorf“ mit historischen Bauernhäusern aus dem 17. Jahrhundert, einer Räucherei, Buttermühle und imposanter Windmühle wo man mit Glück selbst mit Hand anlegen kann und die Flügel zum Laufen bringt. Unser Tipp: Unewatt mit einem Spaziergang entlang der Langballigau verbinden und wer Lust auf Meer hat, sollte Badesachen nicht vergessen.

Ostseeurlaub Unewatt

Windmühle Unewatt | © C. Mirschenz-Müller

Die vielen kleine Strände an der Flensburger Förde zwischen Gelting und Flensburg zählen zu unseren versteckten Ostseeurlaub Tipps, dabei lohnt es sich die zu entdecken. Und wer mit dem Rad unterwegs ist, hat die besten Chancen ans Wasser zu kommen. Das Gebiet gegenüber der Dänischen Südsee hat einige Flachwasser Stellen, sodass das Meer sich im Sommer gut erwärmen kann.

Ostseeurlaub Flensburger Foerde

Ostseeurlaub an der Flensburger Förde | © C. Mirschenz-Müller

Easy going Flensburg

Das Auto kann man auch mal im Ostseeurlaub in Flensburg stehen lassen, nicht wegen der Punkte, sondern wegen der coolen Atmosphäre hier oben im Norden. Da ploppt das Bier, über den Straßen baumeln Schuhe, es gibt eine studentische Kneipen- und Kulturszene, kleine Gassen und Hinterhöfe und die Nähe zu Dänemark macht die Stadt hyggelig. Und was fehlt zum Ende unserer Tour zwischen Usedom und Flensburg – natürlich was mit Schiffen.

 

Ostseeurlaub an der Flensburger Förde

Easy going Flensburg – baumelnde Schuhe | © C. Mirschenz-Müller

Wer noch echten Bootsbauern über die Schultern schauen möchte ist in der Museumswerft Flensburg am richtigen Ort. Hier wird kein Seemannsgarn erzählt, hier wird Hand an die Spanten gelegt und mit Liebe zum Detail an alten Segelbooten gearbeitet. Ungezwungen kommt man mit den Vereinsmitgliedern ins Gespräch und bekommt auch selbst mal einen Hobel in die Hand gedrückt. Danach ploppt das Bier noch besser.

Ostseeurlaub Museumswerft Flensburg

Fertiges Boot in der Museeumswerft | © C. Mirschenz-Müller

Ostseeurlaub Tipps an der Flensburger Förde:

Unewatt genießen geht am besten im Landhaus. Alles selbst gemacht, frisch und regional gekocht.
http://www.landhaus-unewatt.de/

Museumswerft Flensburg: Material und Werkzeug wird gestellt, dann können „große“ und kleine Kinder ihr eigenes kleines Traumschiff bauen können, während die anderen Flensburgs Höfe entdecken oder sich bei einer Erfrischung im freundlichen Werft-Café entspannen können.
http://www.museumswerft.de/

Oder volle Kanne in das Marien-Café Flensburg auf die andere Seite der Förde, gegenüber der Museumswerft – unzählige Kaffee- und Teekannen baumeln an den Wänden – und die Torten sind der Hit.
https://www.marien-cafe-flensburg.de

Weitere Ostseeurlaub Tipps

Wohnmobil Urlaub – Ein Selbstversuch

Malmö – stylish, cool relaxed

Aarhus/Dänemark

Über diesen Autor