Reisen

Sylt Tipps | Einmal über die Insel von Nord nach Süd

Leuchtturm am Ellenbogen auf Sylt
© Sylt Marketing/Dominik Täuber

Sylt macht sychtig – so wirbt die Insel für sich sich. Wir haben es getestet, was dran ist.  Sieben Tage Sylt – hier sind unsere kompakten Insel-Tipps von Nord nach Süd.

Schickimicki, Promidichte, Partymeile, hohe Preise vieles stimmt, vieles nicht – Sylt hat mehr zu bieten und wird oft verkannt. Gerade wer ein Auge für die Naturschönheiten hat, wird sychtig. Fast 40 Kilometer zieht sich der Sylter Strand im Westen der Insel von List bis Hörnum und präsentiert sich immer anders. Wind und Wellen verändern ständig das Aussehen der Insel. Besonders ganz oben am Lister Ellenbogen, wo Insel unter Naturschutz steht, oder auf der Wattseite der Insel hat man seine Ruhe.

#1 Sylt Tipps: List

List auf Sylt ist die nördlichste Gemeinde Deutschlands. Im Ort herrscht reichlich Trubel, vor allem rund um den Hafen und Gosch’s Alte Bootshalle. Ganz oben, da wo Sylt einen Haken schlägt und wo die Brandung mit Wucht an die Küste donnert – da ist man ganz weit weg von all dem Sylter Schickimicki.

Wer nach Listland kommt wird entschädigt – mit Ruhe, einer oft stiefen Brise und kann Schäfchen zählen. Die haben hier oben Vorfahrt und genießen ihr Leben in den Dünen.  Südlich von List gibt es übrigens die letzten Wanderdünen in Deutschland. Ein großer Teil wurde bepflanzt um die Ausbreitung zu stoppen, aber ein paar sind geblieben. Das ganze Gebiet steht unter Naturschutz und darf nur auf befestigten Wegen betreten werden.

Sylt Tipps: Listland ganz oben auf der Insel

Sylt Tipps: Listland – da ist man ganz weit weg von all dem Schickimicki | © Sylt Marketing/Michael Reidinger

Der sogenannte Ellenbogen zählt eindeutig zu den landschaftlichen Highlights der Insel. Auch das Listland, westlich des Orts steht bereits seit 1923 unter Naturschutz.

Erlebniszentrum Naturgewalten
Das interaktive Erlebniszentrum vermittelt u. a. die Ergebnisse neuester Meeresforschung. In den Themenbereichen „Klima, Wetter, Klimaforschung“, „Leben mit Naturgewalten“ und „Kräfte der Nordsee“ kann man z. B. im Sturmraum die Naturkräfte erfahren, in einem Kanal Wind und Wellen erzeugen und Ebbe und Flut simulieren.
www.naturgewalten-sylt.de

Haus Üthorn
Nördlichste Ferienwohnung Deutschlands. Wind, Dünen, ein weiter Himmel und das Rauschen des Meeres. Fernab vom Trubel liegen die Appartements des Hauses Üthorn inmitten der faszinierenden Naturlandschaft des Sylter Ellenbogens.
www.uethoern.de

Kurverwaltung List auf Sylt
Landwehrdeich 1
Tel. 04561 95 200
www.list-sylt.de

#2 Sylt Tipps: Kampen

Rote Kliff in Kampen

Das Rote Kliff zieht sich bis zu 30 Metern hoch und nahezu viereinhalb Kilometer entlang der Küste | © Sylt Marketing/Michael Reidinger

Das Rote Kliff
Marlene Dietrich war hier, Heinz Rühmann trank mehr als er vertragen konnte und Thomas Mann schrieb sichtlich ergriffen wie bedeutungsschwanger: „An diesem erschütternden Meere habe ich tief gelebt.“ Einst war Kampen das Mekka der Künstler und Literaten, in den wilden 1960er und 1970er-Jahren vergnügte sich an der legendären Whisky-Meile der Jetset. Heute ist Kampen das teuerste Pflaster in ganz Deutschland.

Das Rote Kliff zieht sich bis zu 30 Metern hoch und nahezu viereinhalb Kilometer entlang der Küste und wurde bereits 1979 zusammen mit knapp 180 Hektar Dünenlandschaft unter Naturschutz gestellt. Aus der Dünenlandschaft ragt die Uwe-Düne heraus, mit fast 53 m die höchste Erhebung von Sylt. Von oben wird mit einem wunderbaren Blick über die Insel, bis hin zum deutschen und dänischen Festland und zur Insel Rømø belohnt.

Promi-Treff
Das in die Jahre gekommene Promi-Lokal Gogärtchen wurde umfassend renoviert. Die Klassiker auf der Karte sind geblieben und im Garten kann man nicht nur gehen, sondern auch sitzen.
www.gogaertchen-sylt.de

Vom Flakbunker zum Künstlerlokal
Einst Flakbunker, in dem höchstens hartes Brot serviert wurde. Seit 1950 labyrinthisches Künstlerlokal, in dem es u.a. sehr leckeren Kuchen gibt. Wer draußen sitzt, hat einen schönen Blick aufs Watt.
www.kupferkanne-sylt.de

Tourismus Service Kampen
Hauptstr. 12
Tel. 04651 46 980
www.kampen.de

#3 Sylt Tipps: Wenningstedt

Sylt Tipps Wenningstedt

Sylt Tipps:  Denghoog (»Thing-Hügel«) bei Wenningstedt | © falco/pixabay

Hünengräber und Strandbuden
Der Denghoog (»Thing-Hügel«) bei Wenningstedt ist ein so genanntes Ganggrab und gilt als eine der bedeutendsten Grabanlagen in Nordeuropa überhaupt. Er besteht aus riesigen Findlingen, die während der Saale-Eiszeit aus dem skandinavischen Raum hierher transportiert worden waren und um 3000 v. Chr. zu der Grabanlage aufgeschichtet wurden.

Von außen ist der Denghoog als etwa 3 m hoher Hügel zu erkennen. Im Innern verfügt er über eine 15 m² große Kammer, in der man bereits 1868 wertvolle Beigaben gefunden hat.

Braderuper Heide
Auf der windabgewandten Wattseite in der Mitte der Insel liegt die Braderuper Heide, einer unserer ruhigen Sylt tipps. Die hügelige Heidelandschaft ist vor allem während der Blüte besonders schön anzusehen. Hier kann man auf vielen Wanderwegen durch die Heide streifen und kann seinen Blick bis zum Festland schweifen lassen.

„Jünnes Düne“
Deutlich neuer als der Denghoog ist das Restaurant „Gosch Am Kliff“. Schon bald nach der Eröffnung wurde der markante Neubau aufgrund seiner besonderen Form nach dem Spitznamen des Eigners Jürgen „Jünne“ Gosch überwiegend „Jünnes Düne“ genannt.
www.gosch.de

Strandbude mit Kultstatus
Ein bisschen Ibiza-Feeling an der Nordsee. „Chillige“ Musik begleitet den Sonnenuntergang. Kultstatus haben sich die Wonnemeyers jedoch mit ihrem ABC aus Austern, Bier und Currywurst gesichert.
www.wonnemeyer.de

Tourist-Service Wenningstedt-Braderup
Strandstraße 25
Tel. 04651 44 70
www.wenningstedt.de

#4 Sylt Tipps: Westerland

Sylt Tipp Westerland

Sylt Tipps für Wassersportler: Wenn es stürmisch wird treffen sich am Strand die besten Surfer| © ptra/pixabay

Pulsierende Hauptstadt
Sylts „Hauptstadt“ Westerland mit seinen versammelten Bausünden ist das komplette Gegenteil eines gemütlichen Friesendorfs. Ruhe findet man hier nicht, dafür pulsierendes Leben, Shopping-Adressen en masse und ein umfangreiches gastronomisches Angebot – vom Imbiss bis zum Gourmet-Tempel.

Großartig ist der Hauptstrand, an dem alljährlich die weltbesten Surfer ihre Kunststücke vorführen. Hübsch ist Westerland in den Gassen rund um die St.Niels-Kirche, dort findet man die letzten Reste des alten Orts.

Twisters Sylt
Imbiss-Bude im Surfer-Style. Die Kult-Bude, die lange Zeit in Wenningstedt stand, serviert jetzt in Westerland leckerste Pommes, Krabbenburger, Chicken Satay Burger und die gute alte Currywurst.
www.twisters-sylt.de

Hotel Stadt Hamburg
Der Inbegriff von Luxus auf Sylt. Inhabergeführt in der dritten Generation. Suiten im englischen Landhaus-Style, Restaurant, Limousinen-Service, Wellness und Beautyfarm.
www.hotelstadthamburg.de

Sylter Welle
Wenn das Wetter draußen mal nicht zum Baden einlädt, dann bietet Sylts größtes Schwimmbad ein Sportbecken und eine Saunalandschaft.
www.sylterwelle.de

Sylt Tipps für Teekenner
Ernst Janssen ist ein wandelndes Tee-Lexikon. Seit über 50 Jahren beschäftigt er sich mit der Materie. In seinem Teehaus am Meer kann man nicht nur Tee kaufen, jeden Montag (19.00-21.00 Uhr) findet ein Teeseminar inklusive Teeverkostung statt.
www.teehaus-janssen.de

Sylt Tourismus-Service Westerland
Strandstr. 35
Tel. 04651 99 80
www.westerland.de

#5 Sylt Tipps: Keitum

Friesenhäuser von Keitum

Sylt Tipps: Die typischen Friesenhäuser von Keitum | © Sylt Marketing/Andreas Hub

Kapitänshäuser in Keitum
Mit seinen alten reetgedeckten Kapitänshäusern, dem üppigen Baumbestand, den hübschen Bauerngärten und der reizvollen Lage am Grünen Kliff ist Keitum eins der schönsten Friesendörfer in ganz Nordfriesland. Von der Mitte des 17. Jh. bis um 1800 lebte Keitum wie die meisten Inseldörfer vom Walfang.

Viele erfolgreiche Kapitäne jener Zeit setzten sich hier zur Ruhe und bauten die typischen Kapitänshäuser, die heute den ganz besonderen Charme des Ortes ausmachen.

Sylter Heimatverein
In Keitum ist der bereits 1905 gegründete Heimatverein Söl’ring Foriining sehr aktiv. Er hat seinen Sitz im Altfriesischen Haus, wo im 19. Jh. der Sylter Chronist Christian Peter Hansen wohnte.
www.soelring-foriining.de

Brot & Bier
Deftig friesisch und delikat belegte Brote, dazu das auf Sylt gebraute WATT-Bier, das ist das namensgebende Konzept der selbst ernannten „Stullenmacher“
www.brot-und-bier.de

Benen-Diken-Hof

Sylt Tipps: Der Benen-Diken-Hof ist bekannt für seine herzliche, ungekünstelte Gastfreundschaft | © Sylt Marketing/Michael Reidinger

Wer wissen und vor allem erleben möchte, wie man ur-friesische Gemütlichkeit und Luxus am besten miteinander verbindet, der sollte im Benen-Diken-Hof zu Keitum buchen. Mit ihrer Hofanlage betreiben die Johannsens eines der ersten Hotels in Keitum. Der Benen-Diken-Hof ist bekannt für seine herzliche, ungekünstelte Gastfreundschaft.
www.benen-diken-hof.de

Sylt Tourismus-Service Keitum
Gurtstig 23
Tel. 04651 9980 / 04651 29 90 397
www.keitum.de

#6 Sylt Tipps: Rantum

Strand in Rantum

Sylt Tipps: Strand in Rantum | © Sylt Marketing/Michael Reidinger

Sylts schmale Taille
In Rantum dauert ein Spaziergang von der Wattseite bis zur offenen Nordsee nur ein paar Minuten. An der mit ca. 550 Metern schmalsten Stelle Sylts geht das Inselleben ansonsten einen ruhigen Gang, nur in der legendären Sansibar ist fast immer was los. Das Ortsbild von Rantum ist geprägt von Reetdach-Villen.

Das fast 400 ha große Gebiet der Rantumer Dünen steht seit 1973 unter Naturschutz und darf nur auf den gekennzeichneten Wegen betreten werden. Das Rantumbecken war einst ein Wasserflugplatz, heute steht es unter Naturschutz und dient Zehntausenden von Vögeln als Brut- und Rastplatz.

Sansibar
Die Sansibar ist Kult, sie ist legendär. Für zweifelsohne hohe Preise wird hier auch eine hohe Qualität geboten. Die Lage ist sowieso unschlagbar. Wer im Hochsommer einen Platz haben möchte, der sollte Weihnachten reservieren – und umgekehrt.www.sansibar.de

Strandsauna Samoa
Seit mehr als 30 Jahren bereits kommt man Achims Strandsauna Samoa ins Schwitzen. 2016 wurde die Sauna komplett renoviert und mit einem neuen, großen Panoramafenster versehen.
www.strandsauna-samoa.de

Tourist-Information Rantum
Strandweg 7
Tel. 04651 99 80
www.rantum.de

#7 Sylt Tipps: Hörnum

Sylt Tipps Hoernum

Sylt Tipps: Sehenswert ist auch der rot-weiße Leuchtturm, der 1907 erbaut wurde und von 1914 bis 1933 die kleinste Schule Deutschlands beherbergte. | © PHOTOGRAPHY-toporowski/pixabay

Zu Besuch bei Kegelrobbe Willi
Im Jahre 2002 wurde der Hörnumer Hafen ganz im Süden Sylts umfassend renoviert und verschönert. Man weiß nicht, was Willi von der Maßnahme hielt, man weiß nur, dass er bzw. sie sich von den Renovierungsmaßnahmen nicht abhalten ließ, wieder zu kommen. Denn bei Willi handelt es genauer genommen um Wilhelmine, eine weibliche Kegelrobbe, die seit 1991 Stammgast im Hafen zu Hörnum und längst so etwas wie ein Wahrzeichen des Ortes ist.

Touristen können das Tier mit Heringen füttern. Ansonsten legen von dem schmucken, kleinen Hafen ganz im Süden der Insel Ausflugsschiffe nach Amrum, Föhr, zu den Halligen und den Seehundbänken ab.

Möllers Anker
Eintopf mit Rauchwurst oder Hummersuppe mit Scampi? Thorsten Möller verbindet norddeutsche Küche mit mediterranen Einflüssen und nennt das dann „Innovative Küstenküche“.
www.moellers-anker.de

Sylt Tipps: Krabben vom Kutter
Krabbenfischer Dieter Denker bietet seine Krabben fast täglich zwischen 11.00 und 17.00 Uhr im Hörnumer Hafen an.
www.fischvomkutter.de

Schwitzen am Strand
Nach dem Saunagang in ein 1 x 1 Meter großes Tauchbecken zu steigen, macht Sinn, ist aber wenig aufregend. Sich nach dem Saunieren in die Brandung der Nordsee zu stürzen, das prickelnde Salzwasser auf der Haut zu spüren anstatt im Chlorwasser herumzudümpeln, ist ein einzigartiges Erlebnis.
www.strandsauna-sylt.de

Tourismus-Service Hörnum
Rantumer Str. 20
Tel. 04651 96 260
www.hoernum.de

Fazit

Sieben Tage Sylt von Nord nach Süd – o.k. Sylt ist nicht günstig, aber Sylt ist schön und unerwartet ruhig, wenn man weiß wo. Sparen lässt sich, wer über die Tourismusinfos oder direkt bei den Syltern bucht. Alternativ gibt es auf Sylt sieben Campingplätze und sogar eine Jugendherberge. Und als Selbstversorger kann man eine Menge sparen und trotzdem diese wundervolle Insel genießen. Wir probieren es das nächste mal mit dem Wohnmobil – denn es gibt noch viel zu entdecken – Sylt macht sychtig zumindest ein bisschen.

Das könnte Sie neben den Sylt Tipps auch interessieren:

Sylt genießen

Wohnmobilurlaub – ein Erfahrungsbericht

Insel Schiermonnikoog – Nur die Ruhe

Ostseeurlaub neu erleben – Von hügelig bis hyggelig

Sven Bremer

Sven Bremer, Jahrgang 1963, lebt und arbeitet –kein Pseudonym – in Bremen, wenn er nicht für verschiedene Magazine durch die Weltgeschichte reisen darf. Weil das mit dem Profifußball damals nichts geworden ist, wurde Sven Bremer zunächst Sportredakteur in seiner Heimatstadt, wo er für den "Weser Kurier" hauptsächlich über Werder Bremen berichtet hat. Seit 2003 arbeitet er wieder als Freelancer für verschiedene Tageszeitungen und Magazine, schreibt Geschichten über Fußball, Reisereportagen und Reiseführer für Baedeker, DuMont und den Michael-Müller-Verlag. Für den Verlag "Die Werkstatt" hat er mehrere Fußballbücher geschrieben, für "Delius Klasing" mehrere Bücher über Radsport.

);">