Länderberichte

Nahe | Weinreise-Tipps für Genießer

Wolfgang Hubert
Geschrieben von Wolfgang Hubert

Mehr als 180 Bodenvarianten weist das Nahe-Land in Rheinland-Pfalz auf – so viel wie keine andere Region in Europa. Doch auch mit Sehenswürdigkeiten und Genießer-Tipps kann das Land aufwarten. Zehn tolle Tipps

Anschauen!

Freilichtmuseum Bad Sobernheim

Weinbau vom Mittelalter an bis heute, nirgendwo wird das anschaulicher präsentiert als im Freilichtmuseum. Es ist mit einer Fläche von 35 Hektar das größte seiner Art in Rheinland-Pfalz. Die verschiedenen Arbeiten im Weinberg können auf dem 2.200 Quadratmeter großen Museumsweinberg nachvollzogen werden.

Barfußpfad in Bad Sobernheim

Auf rund 3,5 Kilometern Länge kann man hier wirklich mit beiden Beinen fest auf dem Boden stehen. Aber das Laufen nicht vergessen! Der Gang über Lehm, Gras, Sand, Steine und Rindenmulch wirkt wie eine Fußreflexzonenmassage.

Rotenfels

Der Rotenfels ist die höchste Steilwand nördlich der Alpen. Es ist die Kante eines Rhyolithmassivs, das vor vielen Millionen Jahren aus erstarrtem Magma entstand. Vom 300 Meter hohen Aussichtspunkt und der Burgruine auf einem 100 Meter hohen Felsvorsprung bietet sich ein großartiger Ausblick bis in das Nordpfälzer Bergland.

Brückenhäuser

Das architektonische Wahrzeichen Bad Kreuznachs sind die sogenannten Brückenhäuser. Diese auf Pfeilern der 700 Jahre alten Nahe-Brücke errichteten Fachwerkgebäude entstanden ab 1480, eigentlich aus Raumnot. Den überstehenden Hausteil stützen Holzverstrebungen ab und in der Vorderfront eines Brückenhauses ist eine Kanonenkugel angebracht, ein Andenken aus der Zeit der Belagerung im 30-jährigen Krieg.

Felseneremitage

Sehenswert, die wohl schon in der Vorzeit entstandene und ganz in den Fels eingehauene Kultstätte in der Gemeinde Bretzenheim war zeitweise Heimstatt mehrerer Eremiten beziehungsweise Konvent eines Felsenklosters. Die heute noch begehbare, 90 Quadratmeter große Wohnung lässt sich nach Terminabsprache besuchen. Von außen kann die Anlage ganzjährig ohne Führung besichtigt werden.

freilichtmuseum-bad-sobernheim

Das Freilichtmuseum informiert über Weinbau vom Mittelalter bis heute

Genießen!

Wiesenmühle Barth

Die Winzerfamilie bietet in ihrem Gutsausschank in Wallhausen vor allem Klassisches wie Schnitzel mit hausgemachten Bratkartoffeln, aber auch Flammkuchen und Salate. Am besten zu genießen unter einem 80 Jahre alten Walnussbaum im großen Weingarten. Für Kinder gibt es einen Abenteuerspielplatz und eine Spielecke.

Jungborn

Das sterngekrönte Restaurant in Bad Sobernheim mit den Chefköchen Jens Fischer und Philipp Helzle bietet im eindrucksvollen historischen Sandsteingewölbe ebenso eindrucksvolle leichte regionale Küche mit internationalen Einflüssen. Garniert mit einer umfangreichen Weinkarte. Eine Tischreservierung ist erforderlich.

Im Gütchen

In der Nähe der Bad Kreuznacher Kulturmeile kann man im sehenswerten Restaurant-Barockgut von Jan Treutle ausgezeichnet essen und unter 200 Nahe-Weinen auswählen. Regionale und saisonale Produkte stehen im Fokus, außerdem gibt es mediterrane Klassiker und internationale Gerichte.

Zur Traube

Im denkmalgeschützten Landgasthof in Meddersheim bietet der frühere Sternekoch Herbert Langendorf („Ente vom Lehel“) nun ohne großen Schnickschnack vorwiegend regionale Gerichte nach dem Motto: Schön einfach ist einfach schön. Dazu gibt es eine große regionale Weinkarte.

Restaurant Kupferkanne

Bei der Familie Wahl in Bad Sobernheim stehen saisonale und regionale Küche mit einem guten Schuss Kreativität im Vordergrund, dazu bewährte traditionelle Gerichte und regionale Weine. Vesper gibt es natürlich auch. Die neu gestaltete Terrasse lädt zum Draußensitzen ein.


bildschirmfoto-2016-09-09-um-12-33-26

Aktuelles Extraheft: Wein aus Deutschland. Mit Reisereportagen zu den 13 Weinanbaugebieten Deutschlands, deren Winzern und 50 Empfehlungen für besuchenswerte Vinotheken jetzt im Handel für 6 Euro


Über diesen Autor

Wolfgang Hubert

Wolfgang Hubert

Machte mit Anfang 30 seine Hobbys zum Beruf: Schreiben, Reisen, Essen und Wein. Resultat: Rund 25 Bücher und ein paar Tausend Artikel, u. a. für Feinschmecker, essen & trinken, Stern, Vinum, Handelsblatt, Weinwisser, Sommelier Magazin und Getränkemarkt. Der Chefredakteur und Verkostungsleiter vom Genussmagazin "selection" liebt regionale Spezialitäten, Küchenexperimente, Getränke fast aller Art und Kurzreisen. Entspannt am liebsten beim Schwimmen, Sightseeing zu Fuß, Lesen und Schnuppern an Kochtöpfen und Weingläsern.