Reisen

Weltreise | Reisen ohne Ende – oder so lange es Spaß macht?!

Weltreise als digitaler Nomade
© Julia Jerg

Wer eine Reise macht, hat bekanntlich viel zu erzählen. Wer endlos reist, könnte demnach Bücher füllen. So macht es Julia Jerg auch – in digitaler Form auf ihrem Blog Jeyjetter.com. Seit 2011 ist die 39-Jährige Schwäbin auf Weltreise unterwegs.

Weltreise: 80 Länder und neue Ziele

Weltreise

Julia und Claudio informieren angehende digitale Nomaden im Online-Kurs | © Julia Jerg

„Meine ursprüngliche Reise war nur für 3-6 Monate geplant, doch schon nach kurzer Zeit hatte ich mich ins Reisen und den damit verbundenen Freiheitssinn verliebt und daher entschieden, mich in eine Weltbürgerin zu verwandeln und von unterwegs zu arbeiten“.

Seither ist so einiges passiert. Denn die ehemalige PR- und Marketingberaterin verliebte sich nicht nur in den erfüllenden Lebensstil, sondern fand unterwegs auch noch ihre große Liebe. Als sie nach ihrem ersten Solo-Reisejahr durch die chilenische Atacama-Wüste wanderte, traf sie ihren Lebensgefährten.

Und ist mit ihm bis heute unterwegs. In den Jahren 2017 und 2019 kamen ihre beiden Söhne zur Welt und sind vermutlich die nächste Generation digitaler Nomaden.

Nach über 80 bereisten Ländern, einer Dekade an Reiseerfahrungen und Online-Unternehmertum unterm Gürtel, stellt sich die passionierte Reise-Mama immer wieder den gleichen Fragen und Herausforderungen:
– Wie finanziert man sich so einen Lebensstil?
– Was tun, wenn die Kinder ins Schulalter kommen?
– Wie sieht es mit der Krankenversicherung und den Steuern aus?
– Wo gibt es die besten Plätze um gleichgesinnte Dauerreise-Familien zu treffen?
– Und was ist eigentlich, wenn die Kinder plötzlich nicht mehr mitziehen wollen?

All diese Fragen und mehr beantwortet Julia Jerg in ihrem Online-Kurs Life By Design, den sie gemeinsam mit ihrem chilenischen Partner 2021 gelauncht hat. Wer einen Schritt-für-Schritt Guide zum digitalen Nomaden-Sein mit Partner oder Familie sucht, ist hier an der richtigen Adresse.

Neben den Video-Lektionen beinhaltet der Kurs monatliche virtuelle Treffen, auf denen Fragen direkt mit dem ortsunabhängigen Unternehmerpaar besprochen werden können.

Wer gerne reist (oder einfach nur lange Urlaube von zu Hause machen möchte, ohne darauf monatelang sparen zu müssen), für den könnte ein ortsunabhängiges Business wie das von Julia Jerg eine gute Alternative zum aktuellen Berufsalltag bieten. Für 2022 plant die Unternehmerin übrigens ihre Angebote nun endlich auch auf Deutsch anzubieten, da sie immer mehr Anfragen aus Deutschland erhält.

Welche Länder eignen sich besonders fürs Langzeitreisen?

Weltreise: Für die Kinder das normalste der Welt

Weltreise: Für die Kinder das normalste der Wel t| © Julia Jerg

Eine der beliebtesten Fragen, die Julia Jerg regelmäßig hört. Doch: Genau darauf gibt es keine direkte oder eindeutige Antwort! Es kommt nämlich darauf an, was man sucht. Wer echten kulturellen Unterschied – und einmal etwas komplett anders als Deutschland – erleben möchte, ist mit Südostasien oder Südamerika sicherlich gut beraten.

Allerdings gibt es auch hier enorme Unterschiede, die je nach Vorlieben für den einen oder anderen Kontinent sprechen. Viele Reise-Familien finden aber auch schon Orte in Europa attraktiv genaug, um sich dort ihren ortsunabhängigen Lebensstil zu ermöglichen.

„Als ich noch alleine unterwegs war, bin ich an Orte gereist, an denen viel los war und andere Backpacker unterwegs waren. Damals bin ich Fallschirm gesprungen in Neuseeland, die ‚Death Road’ in Bolivien mit dem Mountainbike runtergefahren oder auf dem Ganges in Indien mit dem Rafting-Boot hinab geglitten“, erinnert sich die Reise-Liebhaberin zurück.

„Mit meinen beiden Kindern machen wir das heute natürlich nicht mehr, sondern suchen uns gezielt Orte aus, von denen wir wissen, dass wir dort auf gleichgesinnte Familien treffen“.

Diese digitalen „Nomaden-Hot-Spots“ gibt es mittlerweile übrigens zur Genüge: Etwa in Thailand, wo sich die ortsunabhängige Familie seit den pandemie-Anfängen aufhält. Oder in Costa Rica, auf La Palma (Spanien) oder in Portugal, um nur einige zu nennen.

Für Familien ist es außerdem deutlich wichtiger, dass sie sich sicher fühlen können und die medizinische Versorgung vor Ort auf einem guten Standard (und zugänglich) ist. „Wir mussten letztes Jahr einige Male mit unserem jüngsten Sohn medizinische Versorgung in Anspruch nehmen und sind dazu in ein Krankenhaus in Bangkok gereist.

Wir waren von der thailändischen Gesundheitsversorgung total begeistert, da Patienten hier volle Aufmerksamkeit und Zeit von den Ärzten und dem Personal bekommen, die ich so aus Deutschland nicht immer gewohnt war“.

Alles hat ein Ende…!?

Weltreise Ziel Portugal

Vincent und ich genießen den Ausblick aufs Meer auf unserer Weltreise in Portugal | © Julia Jerg

Nach mehr als einer Dekade weg vom eigenen Heimatland stellt sich natürlich trotzdem auch immer wieder die Frage, ob es denn so gar kein Heimweh gibt oder sich das Gefühl des Sich-Niederlassens einstellt.

Auch diese Frage lässt sich nicht mit einem eindeutigen „Ja“ oder „Nein“ beantworten, verrät die digitale Profi-Nomadin: “Natürlich gibt es Momente, in denen wir uns manchmal wünschen, unsere Familien und Freunde aus der Heimat näher bei uns zu haben.

Wir halten aber ohnehin engen Kontakt via Videoanrufen und teilen unser Leben auf den sozialen Medien, sodass wir uns sehr verbunden fühlen“.

Doch das ist noch nicht alles, womit man die Verbindung zu den Lieben zu Hause aufrechterhalten kann. Denn bevor sie ihren zwar stressigen aber dennoch geliebten Agenturberuf an den Nagel hängte um die Welt zu erkunden, gründete die damals 28-Jährige mit einem guten Freund aus München schnell noch eine heute sehr erfolgreiche PR-Agentur in München.

Weltreise Karte

Die Kollegen und Kolleginnen verfolgen Julias Reise seither auf einer riesigen Wand-Weltkarte von www.tripmapworld.com. | © Julia Jerg

Dort verfolgen die Kollegen und Kolleginnen Julias Weltreise seither auf einer riesigen Wand-Weltkarte von www.tripmapworld.com. Auf der hochwertigen Wandkarte haben sie nämlich jede Station eingetragen und die Reiseroute der weltenbummelden Co-Gründerin damit bis ins Detail nachgezeichnet.

Auch ihre Freunde und Familie haben alle eine der schmucken Weltkarten an ihren Wänden hängen und freuen sich jedes Mal, wenn es wieder einen neuen Push-Pin, also einen neuen Ort, zu markieren gibt.

Über Julia Jerg

Julia Jerg

Wir bleiben in engen Kontakt via Videoanrufen und sozialen Medien | © Julia Jerg

Seit 2011 reist die 39-Jährige gelernte Public Relations- und Marketing-Beraterin und Wahl-Münchnerin als digitale Nomadin um die Welt. Auf www.jeyjetter.com (englisch) schreibt sie über ihre Reisen und ihr Leben als ortsunabhängige Online-Business Mentorin.

Bis heute hat sie über 80 Länder auf ihrer Weltreise besucht und lebte für jeweils längere Zeit in den USA, Schweden, Spanien, Australien, Chile, Kanada und Thailand. 2017 und 2019 sind ihre beiden Söhne auf die Welt gekommen, ihrem Laptop-Lifestyle hat dies allerdings keinen Abbruch getan.

Im Gegenteil, als digitale Nomaden-Mama ist sie mehr denn je motiviert diesen Lifestyle zu dokumentieren, um andere Familien (und die es noch werden möchten) für eine Weltreise zu inspirieren.


Weitere Abenteuer für Ihre Weltreise finden Sie auch in der Rubrik Reisen.

Sponsored Post

Sind Sie ebenfalls interessiert, einen sponsored post zu Ihrem Unternehmen oder Ihren Produkten zu buchen? Dann finden Sie genauere Informationen sowie die Kontaktdaten Ihrer Ansprechpartner unter abenteuer-reisen.de/mediadaten/

);">