Lifestyle

Nordic Cruising: Auf Langlaufski durch die Natur

Wo ist Langlauf möglich- auf Langlaufski durch die Natur
© Pixabay / skeeze

Langlauf ist der Wintersport in diesem Winter. Reisewarnungen, Mund-Nasen-Schutz und Abstandsregeln – wer den Wintersport entspannter genießen möchte, sollte jetzt über die Alternativen nachdenken. Nordic Cruising ist eine davon.

Wo ist Langlauf möglich?

Vor dir die frisch präparierten Loipe und langsam gleiten deine Ski durch die Spur. Kennst du das Gefühl? Das Gefühl die ersten Spuren in den Schnee zu ziehen – falls nicht, dann wird es Zeit es kennenzulernen! Dazu muss man nicht weit wegfahren.

Mitten in Deutschland gibt es zahlreiche Langlaufgebiete, die bei ausreichender Schneelage entspannte Wintererlebnisse ermöglichen. Der Vorteil am Langlauf ist, die Loipen sind immer auf und man kann nach Lust und Laune seine Runden drehen, auch nachmittags – natürlich immer mit einem Blick auf das Wetter und den aktuellen Schneebedingungen vor Ort.

Hier sind unsere Favoriten:

Langlaufarena Thüringer Wald

Mit Oberhof findet sich mitten in Deutschland ein Zentrum für Langläufer. Der Ausrichter der Biathlon-WM 2023 lebt Langlauf und ist mit seiner Langlaufhalle sogar dann schneesicher, wenn kein Pulverschnee auf der Oberhofer Höh‘ liegt. Abseits von Oberhof gibt es im Thüringer Wald ein über 500 Kilometer langes Streckennetz an Loipen.

Das Streckennetz punktet durch zahlreiche Aussichtspunkte, welche abwechslungsreiche Ausblicke über die verschneite Winterlandschaft bieten.

Vor Ort findet man Strecken für alle Schwierigkeitsgrade vom Weltcup-Niveau bis zur Einsteigertour. Wo ist Langlauf möglich – auf der offiziellen Seite des Regionalverbunds Thüringer Wald werden jederzeit die aktuellen Bedingungen der Langlaufloipen aktualisiert.

Über die „SchneeApp Thüringer Wald“ erhältst du täglich aktuelle Informationen über das Loipennetz Thüringer Wald. Zusätzlich bietet die App eine Möglichkeit mit Hilfe einer GPS Karte die nächstgelegene Loipe zu finden.

Wo ist Langlauf möglich? Loipenübersicht Thüringen

Der Harz – mehr als nur Brocken

Rund um die Orte Clausthal-Zellerfeld, Sankt Andreasberg, Schulenberg, Torfhaus und Altenau und Wildemann werden jedes Jahr die Strecken präpariert. Sowohl der klassische Stil als auch der Skating-Ski-Stil können hier perfekt ausgeübt werden. Insgesamt ist das Loipennetz im Harz 500 Kilometern lang.

Ein Teil des Langlaufgebietes befindet sich in den Naturschutzgebieten von Nationalpark und Naturpark Harz. Hier gilt es Fauna und Flora vor Schaden zu bewahren. Besonders die Hochmoore im Brockengebiet stehen unter strengstem Schutz.

Der Brocken und die Umgebung bieten neben den Loipen auch weitere Abenteuer in der Natur, wie beispielsweise Winter- oder Schneeschuhwanderungen.

Wo ist Langlauf möglich? Loipenübersicht Harz

Langlauf in Hessen

Wo ist Langlauf möglich? Loipenübersicht Hessen

Länderübergreifend zwischen Hessen und Bayern ist das Loipennetz in der Röhn | © jggrz/Pixabay

Wo ist Langlauf möglich in Hessen? Hessen gilt zwar nicht als klassische Wintersport-Region aber zwischen Upland, Rhön und Taunus gibt es erstaunlich viele und abwechslungsreiche Möglichkeiten für ein entspanntes Langlaufvergnügen.

Ganz oben im Upland, rund um die Gemeinde Willingen, findet sich mit über 90 Kilometern Länge das größte Loipennetz. Auf einer Seehöhe von 580 bis 838 Metern zählt das Sauerland-Gebiet auch zu den drei höchstgelegenen Langlaufgebieten in Hessen.

Wer Weltcup Feeling sucht – dem sei die „Loipe Stryck“ empfohlen. Die führt durch das Strycktal entlang der Weltcupsprungschanze.

Ohne Weltcupfeeling, dafür aber sehr gepflegt und variantenreich ist der Naturpark Vulkanregion Vogelsberg. Mitten in Hessen liegt ein bietet die Region Vogelsberg ein gut Loipennetz von über 50 km Länge. Je nach je nach Schnee- und Wetterlage wird fast täglich neu gespurt.

Die Loipen am Taufstein, im Köhlerwald, in Herchenhain, Bermuthshain, Ulrichstein und die 1,5 km lange Hoherodskopfloipe bieten den Langläufern ideale Möglichkeiten den Vogelsberg zu erkunden oder für die sportlich Ambitionierten ihre Trainingsrunden zu absolvieren.

Länderübergreifend zwischen Hessen und Bayern ist das Loipennetz in der Röhn. Die wohl bekanntesten Langlaufloipen der Rhön befinden sich am Loipenzentrum Rotes Moor. Die Loipen am Roten Moor bestehen aus fünf Rundkursen unterschiedlicher Länge.

Die rund sechs Kilometer lange Rundloipe B 10 verläuft idyllisch ausschließlich durch Waldgebiet und verbindet das bayerische mit dem hessischen Loipennetz.

Wo ist Langlauf möglich? Loipenübersicht Hessen

Auf Fernwanderwegen im Schwarzwald

Wo ist Langlauf möglich – fast überall. Im Schwarzwald erwartet die Skifahrer ein über 2.000 km langes Loipennetz uns sie können auf den Fernwanderwegen von Kniebis bis nach Hinterzarten gleiten. Die meisten Loipen sind zum einen klassisch durch zwei Parallelen gespurt und zum anderen für alle, die die Skater-Technik bevorzugen.

Das gesamte Netz wurde vom Deutschen Skiverband zertifiziert und einheitlich ausgeschildert. Verschiedene Loipenhäuser und Schutzhütten stehen den Langläufern unterwegs zur Verfügung.

Wo ist Langlauf möglich? Loipenübersicht Schwarzwald

Loipen bis nach Tschechien – der Bayerische Wald

Der Bayerische Wald ist die größte Langlaufregion Deutschlands. Rundloipen, Fernloipen, regionale und überregionale Loipen bieten Abwechslung und ideale Bedingungen, den nordischen Trendsport in all seinen Facetten auszuüben.

Das Loipennetz im Bayerischen Wald erfüllt alle Ansprüche, von der leichten Familienroute bis zur anspruchsvollen Skating-Tour. Ob auf der Bayernwaldloipe quer durch die bayerischen Wälder oder über die Grenze bis nach Tschechien kann man grenzenlos durch den Schnee gleiten.

Wo ist Langlauf möglich? Loipenübersicht Bayerischer Wald

Chiemgau – nicht nur für Langlauf- und Biathlonstars

Auf über 400 Kilometern im klassischen Stil und 300 Kilometern im freien Stil entspannt langlaufen und die verschneite Winterlandschaft genießen. Ganz vorn dabei ist Ruhpolding – das Langlauf-Mekka in den Bayerischen Alpen. Nicht umsonst trainieren Langlauf- und Biathlonstars aus der ganzen Welt in Ruhpolding.

Jedes Jahr im Januar findet in der Ruhpoldinger Chiemgau Arena vor Zehntausenden von Zuschauern der Biathlon Weltcup statt. Wer das Feeling der Stars nacherleben möchte, kann in den Loipen seine Runden drehen. Und wer hoch hinaus will, probiert die schneesicheren Höhenloipen auf 1100 Metern auf der Winklmoos-Alm und der Hemmersuppenalm.


Wo ist Langlauf möglich? Loipenübersicht Chiemgau

Weitere Winterurlaubsziele haben wir hier.

Vorteile des Nordic Cruising

Skilanglauf zählt zu den gesündesten Sportarten überhaupt. Neben der Stärkung des Herzkreislaufsystems wird die ganze Muskulatur gekräftigt. Der Kalorienverbrauch beim Langlauf ist hoch. Wenn man richtig Gas gibt, werden weit über 600 Kilokalorien in einer Stunde verbrannt. Da sind die kulinarischen Schmankerl auf der Hüfte schnell vergessen.

Zudem ist Skilanglauf gelenkschonend und die Belastungen sind kontrollierbar.

Und ein weiteres Plus in Deutschland ist, im Gegensatz zu unseren Nachbarländern Österreich, Schweiz und Frankreich, sind die Loipen größtenteils kostenfrei. Falls doch eine Loipengebühr erhoben wird, ist diese mit 4-6 Euro pro Person verhältnismäßig preiswert.

);">