Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

abenteuer und reisen | Ausgabe 7-8/2016 | Kleine Leseprobe - Blättern Sie mal rein

72 abenteuer und reisen 7-8 I 2016 Südtirol Nein,derWegistnichtdasZiel.SondernMarthaTha- lers wunderbare Knödel. Ihr Zuhause, der „Zmailer Hof“,stehtaneinemsehrsteilenHang800Meterüber dem Tal von Meran. Wer mit dem Wagen anreist, hat eine steile, enge und munter-kurvige Straße vor sich. Die sollte man auch ohne Gegenverkehr auf keinen Fall mit zu viel Hauswein im Blut in Angriff nehmen. MithinempfiehltsichbeigutemWetterdasPilgernzu Fuß, ab der Talstation von Meran 2000. So leert man dieKaloriendepotsundverputztaufdergroßenPano- ramaterrassedesHofschanksmitumsobesseremGe- wissen Marthas formidable Brennnesselknödel. BeiunseremBesuchkurznachderSchneeschmel- zewuchsennochkeineBrennnesseln,deshalbwurden wir in der hölzernen Bauernstube mit butterzartem Gulasch sowie herzhaften Speckknödeln verwöhnt. WasSüdtirols„Knödel-Königin“inderaltenRäucher- stube(Selchkuchl)mitpechschwarzemDeckengewöl- be Tag für Tag mit Geduld zurechtrollt, behagt auch den strengen Gaumen der „Gault-Millau“-Tester. Die lobenMarthaimmerwiederfürihreSpeck-,Käse-und Brennnesselknödel. Zu trinken gibt es auf dem Hof- schankrobustenHauswein,SäfteundBier.Cola,Spezi undKonsortensindperdefinitionemverbannt,gehört derHofdochzumRotenHahn.Undderhatsichzu100 Prozent Südtiroler Produkten verpflichtet. COLAFREIEZONE:DRINKLOCAL! Der Hof am Schennaberg hat eine 600 Jahre alte Ge- schichte,ebensobewährtsinddieGerichte,dieneben Knödeln,KaiserschmarrnundKrapfenaufdenTisch kommen:Schöpsernes,BauernbratloderLöwenzahn- salat. Die meisten Zutaten stammen aus der eigenen Landwirtschaft. 20 Stück Milchvieh haben die Thalers im Stall ste- hen, neben dem Rindfleisch (Bauer Johann ist auch Metzger) und der Milch für den Hofschank haben sie unten im Tal eigene Äpfel, Johannis- und Holunder- beeren sowie Kartoffeln und Kraut im Garten. Das ist „think global, eat local“ auf die Spitze getrieben. AlsStart-upwürdemanimurbanenNeusprechbe- zeichnen, was Franz Innerhofer auf einem sonnigen Plateau am Ortsrand von Vöran aufgezogen hat. Der gelernte Maurer hatte ein saugute Idee – und sattelte vonSteinenaufSpeckum.LetztenOktoberhatersei- nenHofladenmitvielGlasundaltemGebälkeröffnet. 1 Für die Knödel von Martha Thaler ist den Fans – und manchem Gastrokritiker – kein Weg zu weit Knödel, Späne, Schweinereien 1 Die Buzzwords „authentisch“, „nachhaltig“ und „regional“ kann man schon nicht mehr hören. Es geht auch einfacher: Urlaub beim Bauern, Essen beim und vom Bauern. Schnitzen mit dem Bauern. Auf den Spuren des Südtiroler Roten Hahns Text: Peter Pfänder

Seitenübersicht